Deutscher Wille: des Kunstwarts — 32,1.1918

Page: 168
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/deutscherwille32_1/0200
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
zu diesem feinen dnnkelroten Wolkenstrich, der fern, ganz fern im versinkenden
Wbendhimmel wartet!

Das Bild ist nach einer Farbenlithographie ans Looslis '„Ferdinand tzodler"
hergestellt, „Beiträgen zur Erkenntnis seiner Persönlichkeit und seines Schaffens",
einem aufs Allergrößte angelegten Bilderwerke über tzodlers Kunst, das bei
Rascher L Lie. in Zürich erscheint. Wir behalten uns vor, darauf zurück-
zukommen.

Die Kopfleiste dieses Hestes ist ein Epielmannsbild von Cissarz, das
Schlußstück bildet einen feinen kleinen Schattenschnitt nach, mit dem Georg
Plischke, aus dem Felde heimgekehrt, nun seinerseit die heimkehrenden
Kameraden begrühen läßt.

Grüß Gorr, Michel, in der Heimar!

Herausgeber: ve. k. c. Ferdinand Avenarius in Dresden-Blasewttzj verantwortlich: der
Herausgeber. Mitleitend«: Artur Bonus, ve. P. Lh. tzoffmann und Wolfgang Echumann —
In Ssterreich-Ungarn für herausgab« u. Schriftleitung verantwortlich: vr. Richard Batta in WienXIIID —
Sendungen für den Lext ohne Angabe cines Pcrsonennamens an die .Kunftwart-Leitung* tn
Dresden-BIasewitz —-Manuskrtpte nur nach vorherigerBereinbarung, widrigenfatlS
keine Derantwortung übernommen werden kann — Derlag von Georg D. W. Lallwey — Druck von
Kastner L Lallwey tn München — Seschäftsftclle für Berltn: Georg Stemens, V S7, Kurfürstcnstr.» —
Seschäftssteüc für dfterreich-Ungarn: tzofbuchhandlung Morltz PerleS, Wien I, Scilergasse 4
loading ...