Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 24.1913

Page: 281
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1913/0307
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

281

entw.: w. kampmann-elberfeld. mod. k. mersch-mainz. steinzeug - modelle für das »keramik-haus« in essen

MERKWORTE

\/Tan behauptet, daß
die Kunst keinen
Nutzen hat; sie ist indes
im Gegenteil von größ-
tem Nutzen; alles, was
Glück hervorbringt, ist
höchst nützlich. Wir, die
Künstler, sind die ein-
zigen Menschen der Ge-
genwart, die Lust im
Schaffen und wirkliche
Befriedigung in der Ar-
beit finden. Jeder Ar-
beitermüßte ein Künstler
sein und Vergnügen fin-
den in seiner Aufgabe.
Die Lebensfreude
muß wiederkehren: wir
Künstler sind es, die
sie zurückführen, rodin.

entwurf: w. kampmann. mod. k. mersch. steinzeug - modell.
ausführung: steinzeug-werke g.m.b.h. in höhr-grenzhausen

7um Phantasiebe-
gabten verhält sich
der Phantasielose wie
zum freibeweglichen, ja
geflügelten Tiere die an
ihren Felsen gekittete
Muschel, welche abwar-
ten muß, was der Zufall
ihr zuführt. Denn ein
solcher kennt keine an-
dere als die wirkliche
Sinnesanschauung; bis
sie kommt, nagt er an
Begriffen und Abstrak-
tionen, welche doch nur
Schalen und Hülsen,
nicht der Kern der Er-
kenntnis sind. Er wird
nie etwasGroßes leisten;
es wäre denn im Rech-
nen und in der Mathe-
matik. — schopenhauer.

»keramik-haus« —essen. w. kampmann und k.mersch. steinzeug-modelle. ausf.: steinzeug-werke g. m. b. h. —höhr
loading ...