Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 24.1913

Page: 447
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1913/0475
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

447

Grades ist das Speisezimmer; kombiniert aus
weißlackierten Kastenmöbeln und aus Tisch und
Stühlen in Makassar-Ebenholz. Die Wände sind
weiß, ein farbkräftigerTeppich deckt den Boden; die
Streifeneinlagen des Parketts und die Niveauunter-
schiede der Deckenaufteilung helfen die sinnlich
erlebte Zahl als den produktiven Geist des Raumes
(des ganzen Hauses) entklären. — robert Breuer.

VON KUNST UND SEHEN-LERNEN

Ist es Zufall, daß alle durch die fünf Sinne aufgenom-
mene Erfahrung vom Philosophen »Anschauung« ge-
nannt wird? Ja, daß man sogar für alles menschliche
Erkennen, Meinen, Erfahren, auch im Reiche des rein
Geistigen, lauter Worte gebraucht, die dem Kreise des
Gesichtssinnes entnommen sind? Daß man vom Ein-
sehen, Einsicht, Ansichten, Einblick, Weltanschauung

PROFESSOR PETER BEHRENS —NEUBABELSBERG. TOILETTETISCH IM ANKLEIDEZIMMER DES HAUSES W. SCHRÄNKE WEISS
loading ...