Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 56.1905-1906

Page: 273
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1905_1906/0294
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kleine Nachrichten.

594 u. 595. (Perkotner-Konkurreuz). Bronzestatuette von cheinr. Iob st, München. Gegossen und ziseliert von Losinas Ley r er.
(V4 d. wirkl. Größe; vgl. S. 268). Gestiftet vom Fremdeuverkehrsvereiu in München; 6. Bewertungspreis.

Egränzungswahl der unangenehm prunkvollen Tafel-
geräte den: Bedürfnis entsprungen, das Übergewicht
der Werke der reinen Kunst zu brechen. G.

Anmerkung. Die Preise der Berkomer-Konkurreuz sind
allgemeiner und spezieller Art. Die elf Preise für die all ge'
meine Bewertung beginnen mit dem Porträt des Siegers
von perkomers Band und dem Preis der Stadt München,
worauf zehn weitere Preise folgen, beginnend mit dem ans
5000 M. gewerteten „Stellingpreis" (Abb. 596 — 598) und
endigend mit fünf Preisen (7—u) Zu je ;000 M. — Die
Spezialpreise beziehen sich auf die Schönheit der Fuhr-
werke Preise, einer zu 2000, drei zu ;ooo M.) auf die Be-
zwingung des Semmerings (4 Preise, 4000, 2000 und zwei
zu ;ooo M.), und auf die Schnelligkeit (Dinsmorepreis); drei
Preise: 5000, Z000, ;ooo 111.). Für die Spezialxreise wurden
meist keine eigens für die Konkurrenz hergestellten Gegen-
stände gewählt.

(scheine (Nachrichten.

Vereine, Wuseen, Schuten, -Äuesieitungen,
Mektöeweröe ^re.

on der Rgl. Runstgewerbeschule in Raffel.
In unserer letzten Nuiumer konnten wir noch
mitteilen, daß Bildhauer Nida-Rümelin für die
Kasseler Kunstgewerbeschule gewonnen worden ist;
diese Schule zählt zu den älteren preußischen An-
stalten. Als deren Direktor wirkt — als Nachfolger
des derzeitigen Direktors des bayerischen Gewerbe-
museums in Nürnberg Gberbaurat v. Kramer,—
seit ^888 jdrof. Karl Schick aus Karlsruhe, der sich

Aunst und Handwerk. 56. Iahrg. Heft 9

273
loading ...