Frimmel, Theodor von [Editor]
Blätter für Gemäldekunde — 3.1907

Page: 105
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bl_gemaeldekunde1906_1907/0133
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 6.

BLÄTTER FÜR GEMÄLDEKUNDE.

105

verweist überdies wieder auf Lanzi. Ohne den
Gegenstand irgendwie erschöpfen zu wollen,
erwähne ich auch noch einen durch Döring
veröffentlichten Brief Hainhofers aus dem
Jahre 1611. Hainhofer nennt unter
den gleichzeitigen bedeutenden Minia-
turmalern einen „Castella“ zu Rom
neben (Joh.) König, neben Ligotius
in Florenz, neben den Augsburgern
Kager, Freyberger, Bernhart und
neben Fröschlin zu Prag. Döring
(„Des Augsburger Patriziers Philipp
Hainhofer Beziehungen zum Herzog
Philipp II. von Pommern-Stettin“,

Wien 1894, S. 123) vermutet, wie mir
scheint, ganz richtig, daß dieser
„Castella“ identisch sei mit Francesco
de Castello.

Kenner und Sammler, eine Autorität auf dem
Gebiete der Heraldik, Sphragistik und der
Exlibriskunde. Am 30. September gestorben
zu Budapest der Maler Telepy (Nachricht von

TODESFÄLLE.

(Fortsetzung und Ergänzung zur gleich-
namigen Rubrik in Heft 3.)

Am 28. Juli starb zu Kopen-
hagen der Maler August Jerndorf.

— Am 6. August verschied Pietro
Sgulmero, Direktor des Museums
zu Verona („L'Arte“, 1906, S. 389).

Zu Valmondois (Seine-et-Oise) am
11. August Maler Henri Alphonse
Louis Laurent-Desrousseaux
(„Chron. d. arts.“, 1906, S. 243). —

Am 24. August Alfred Stevens zu
Paris. — Vor dem 25. August ver-
schied zu Dieppe der Maler Georges
Haquette („Chronique d. arts“,

25. August 1906). — Aus Petersburg
wird vom 30. August ein tödlicher
Unfall des Kunsthistorikers und
Kunstschriftstellers NikolausPetro-
witsch Ssobko gemeldet („Neue
Freie Presse“, 3. September 1906). —

Die „Neue Freie Presse“ vom 4. Sep-
tember meldet den Selbstmord des
Berliner Malers Joseph Farago. —

Der berühmte italienische Land-
schaftsmaler Eugenio Gignous ist
inPallanza gestorben („Wiener Abend-
post“, 5. September 1906). — 8. Sep-
tember. Um diese Zeit fällt der Tod
Leopold Bode’s.Frankfurt am Main.

— Zu Brüssel starb um dieselbe
Zeit der Maler Alexander Markel-
bach („Chronique d. arts“, 8. September). —
Am 28. September verschied in München
nach längerem Leiden der kgl. preußische
Rittmeister a. D. Karl Emich Graf zu
Leiningen - Westerburg, bekannt als

Erste Illustration Harburgers für die Fliegenden Blätter. Wie
die Verlagshandlung Braun&Schneider mir gütigst mitteilt,
ist diese Zeichnung am 6. August 1870 ausgeführt worden. Für die
freundliche Auskunft sowie für die Erlaubnis zur Benützung
des Galvanos habe ich der genanntenVerlagshandlung meinenDank
zu sagen. — Der Text zur Abbildung, die in Nr. 1308 erschienen
ist, lautet :

„Jute Morje ! Uf meiner Dorchras noch Paris erlab’ ich mer
bei Ihne vorzukummen, um Se um e Kleingkeit“ „Wie

haiöt Dorchras ? Geht de Eisebohn dorch mei Stub* ?u

J. K. B.). — In München starb am 2. Oktober
der Landschafts- und Tiermaler Christian
Mali („Neue Freie Presse“, 3. Oktober). —
Am 11. Oktober Henri Bouchot, Conserva-
teur du Cabinet des estampes („Chron. des
loading ...