Frimmel, Theodor von [Editor]
Blätter für Gemäldekunde — 3.1907

Page: 85
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bl_gemaeldekunde1906_1907/0113
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr, 5.

BLÄTTER FÜR GEMÄLDEKUNDE.

85

zum Realismus erst erreichte zu einer Zeit,
als andere holländische Maler schon im besten
Fahrwasser der neuen Richtung sich befanden.

RUNDSCHAU.

Amsterdam. Durch die Firma Fre-
derik Müller & Cie. wird am 13. November
die „Collection W. C. Robinson E. A.“ ver-
steigert. Es sind Gemälde und Zeichnungen
von Meistern des 19. Jahrhunderts (glänzend
ausgestatteter Katalog).

Barcelona. Der Stadtrat veranstaltet im
Jahre 1907 die fünfte internationale
Kunstausstellung und trifft schon jetzt
Vorbereitungen für eine würdige Ausführung
des Unternehmens. Die Ausstellung wird am
23. April eröffnet und Mitte Juli geschlossen,
kann aber nach Ablauf der heißesten Wochen
neuerlich eröffnet werden. Über die Preise,
die Bedingungen für Einsender und anderes
gibt das Reglement Auskunft, das vom Se-
kretär Carlos Pirozzini unterfertigt ist (D. N.).

Berlin. Die Miniaturenausstellung
im Kunstsalon Friedmann & Weber ist vor
kurzem eröffnet worden.

— Durch Rudolf Lepke wird am 13. No-
vember die Berliner Sammlung Willy Mo-
lenaer versteigert. Ausstellung n.und 12. No-
vember im Kunstauktionshause, Berlin,
SW., 68, Kochstraße 28, 29 (Bilder von Malern
des 19. Jahrhunderts und einige ältere Ge-
mälde. — Vornehm ausgestatteter Katalog).

— Durch die Kunsthandlung Eduard
Schulte (Unter den Linden 75) wird
Dienstag den 20. November die zweite Ab-
teilung der Sammlung Baron Königs-
warter versteigert. Eine Vorbesichtigung
der Bilder, es sind die alten Meister
aus Königswarterschem Besitz, hat in Wien
vom 26. bis 28. Oktober stattgefunden und
wird in Berlin vom 17. bis 19. November
veranstaltet. Ein reich illustrierter Katalog
wurde hergestellt, zu dem Dr. Max J. Fried-
länder ein Vorwort geschrieben hat.

— Im Salon Gurlitt sind gegenwärtig aus-
gestellt Böcklins „Melancholia“, einige Werke
von Ludwig v. Hofmann, A. Feuerbach,
Leibi, Trübner, Uhde u. a. (B. T. 4. No-
vember).

Dessau. In der An haitischen Kunst-
halle sind zwei Sammelausstellungen zu
sehen, und zwar sind es Vorführungen von
Werken Carl Hessemerts und Mary
v. Heinemanns. Überdies sind Werke von
Schenker-Lessel, W. Steinhausen, J. F. Raffaelli
und anderen zur Schau gestellt. Am 23. Ok-
tober wurde die zweite Jahresausstellung der
Vereinigung Dessauischer Künstler er-

öffnet (Anhaitischer Staatsanzeiger, 21. und
28. Oktober 1906).

Florenz. In der Kirche Santa Maria in
Campo wurde vom Pfarrer ein bisher verdeckt
gewesenes Fresco entdeckt, das der Richtung
des Filippo Lippi angehört (Rassegna d’arte,
September 1906).

Kopenhagen. Nach dem Hamburger
Fremdenblatt vom 9. Oktober 1906 sei endlich
die Schenkung der Galerie Hirschsprung in
Kopenhagen angenommen worden. Der
dänische Staat und die Kopenhagener Ge-
meindeverwaltung übernehmen die Sammlung
mit der Verpflichtung, sie öffentlich aufzu-
stellen. Es soll ein neues Museum für die
Sammlung gebaut werden.

Linz a. d. Donau. Der Oberöster-
reichische Kunstverein hält eine Aus-
stellung von Werken des Malers Kraemer
ab (Linzer Tagespost, 27. Oktober 1906).

Mannheim. Eine große internationale
Kunst- und Gartenbauausstellung wird vor-
bereitet. Sie soll vom 1. Mai bis 20. Oktober
1907 dauern (N. N„ 15. Oktober 1906).

München. Galerie Heinemann, Aus-
stellung englischer Meister des 18. Jahrhunderts,
seit Sonntag dem 28. Oktober.

— In der Galerie Helbing werden in
nächster Zeit folgende Sammlungen versteigert:
am 5. November die Sammlung W. v. Rü-
mann, am 6. die des Oberinspektors
L. A. Reuling (illustrierte Kataloge). Um die
Mitte November folgt die Versteigerung Eugen
Gura, für Ende November ist eine Auktion
von Gemälden aus englischem Privat-
besitz angekündigt. Am 3. Dezember wird,
falls kein Verkauf im ganzen erzielt werden
kann, die wertvolle, interessante Sammlung
des Universitätsprofessors Dr. Egon Ritters
v. Oppolzer aus Innsbruck unter den
Hammer kommen. D. N.

Olmütz. Ausstellung der Gesellschaft der
Kunstfreunde. N. Fr. Pr.

Paris. Im Grand-Palais der Champs-
Elysees wurde um die Mitte Oktober eine Aus-
stellung russischer Kunstwerke eröffnet.

— Die Sammlung Moritz Kann dürfte,
wie es heißt, im Besitze des Erben verbleiben.
Der Kunstbesitz von Rudolf Kann dagegen
soll versteigert werden, da der Verkauf en bloc
zu dem geforderten Preise von 25 Millionen
Franken (nicht 250 Millionen, wie unlängst
irrtümlicherweise mitgeteilt wurde) nicht
durchgeführt wurde. .... or.

Smyrna. Dort soll ein echter Murillo
aufgetaucht sein, eine heilige Familie, für die
der Louvre angeblich eine sehr hohe Summe
geboten hat (Rass. d’arte, Sept. 1906).

Venedig. Vor einiger Zeit hat der Maler
Vittorio Bressanin sein großes Deckenbild
loading ...