Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 14.1903

Page: 46
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1903/0064
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
46

INNEN-DEKORATION.

Ausführung der preisgekrönten Entwürfe und deren Koffen,

Per ebenfalls mit einem II. Preise bedachten Serie von Willy
Meycr-Jnngnicltel, Plauen b. Dresden, war eine »Beschreibung«
beigefügt, der wir folgendes entnehmen: Vor zwei Jahren
habe ich mir ganz im Sinne Ihres Ausschreibens meine eigene be-
scheidene Ausstattung gemacht. (Einige Ansichten aus dieser
Wohnung des Künstlers sind auf Seite 60 des vorliegenden Heftes
abgebildet. Die Red.). Durch deren seitherigen Gebrauch bin ich
zu praktischen Erfahrungen gekommen; auf Grund dieser baut sich
mein Projekt auf. Leute, die sich solche einfache, billige aber doch
künstlerische Ausstattungen kaufen, müssen von vornherein mit
bescheidenen, manchmal sogar kleinen Wohnungen rechnen. Wenn
sich nun, wie gerade bei mir, Veränderungen in der Haushaltung, wie
z. B. ein freudiges Ereignis, Besuch, Krankheit einstellen, so muss
bei Platzmangel die Wohnung umgeräumt werden, damit man auch
ferner seine Bequemlichkeit hat. Darum schlage ich vor, sämtliche
drei Wohnräume zusammen zu stimmen, damit auch das eine oder
andere Möbel in diesem oder jenem Zimmer ohne zu stören aufgestellt
werden kann. Zuerst wählte ich für die Möbel nur eine Holzart,
die warm braune, strukturreiche Rüster. Um aber die betreffenden
zu karakterisicren und im Eindruck und Farben-Stimmung aus-
einander zu halten, wählte ich verschiedene Wand- und Decken-
Töne, verschiedene Möbel- und Vorhang-Stoffe, die aber wiederum
zusammen harmonieren, so dass man z. B. bei grösserer Gesellschaft
die Stühle des Empfangs-Zimmers gut im Ess-Zimmer mitstellen kann.

Empfangs-Raum: Wände, Möbel und Vorhang-Stoffe blau,
Wand-Ton uni-blau, kann als unbedruckte Tapete bezogen werden
oder man nimmt eine alte Tapete und zieht sie verkehrt auf. Der
Wellenlinien-Fries wird mit Gold-Bronze schabloniert und auf dem
Eambrequin appliziert. Der Schreib-Tisch ist etwas mehr als Möbel
ausgebildet um den Karakter des Arbeits-Zimmers nicht zu sehr

durchblicken zu lassen, da ja in Muse-Stunden auch Kunst und Musik
gepflogen werden. Die Klappe des Schreib-Möbels ist 1 in breit,
ruht aufgeklappt auf dem darunter befindlichen Schubkasten, der zu
diesem Zweck herausgezogen wird. Innen-Einrichtung: einige Fächer;
Platte: Leder-Tuch. Durch die seitlichen und oberen Schränkchen
ist für Bücher Platz geschaffen und da dieses Schreib-Möbel allein
schon gross genug ist, im Zimmer zu dominieren und auch schon
350 Mark kostet, habe ich den verlangten Schrank kleiner gemacht,
mehr als Etageren-Möbel. Die Stühle sind nur 85 cm hoch mit
geschweifter Holz-Lehne und viel Läge. Man hat dadurch äusserst
bequemen Sitz, festen Halt im Kreuz und kein Drücken auf den
Schulter-Blättern. Die Sofas haben viel. Rückenlage, man sitzt wie
in Abrahams Schoos und kann den Kopf anlehnen.

Speise- und Wohn-Zimmer: Wände grün, Stühle wie be-
schrieben , Sitz mit englischem Leder-Tuch. Beschläge von Eisen.
Vorhänge rot. (Vergl. Abbildung Seite 59 und 60).

Schlaf-Zimmer. Hier wird vor allen Dingen viel Platz für
Kleider und Wäsche gebraucht. Zur Bequemlichkeit der Hausfrau
habe ich die Schränke nur 1,90 m hoch gemacht, dafür aber sehr breit,
2 m und 1,50 m. Die mittlere Füllung im grossen Schrank ist
Glas und nicht berechnet. Die Wände sind in Schrank-Höhe grau-
blau getönt, darüber gelblich mit der Decke zusammen.

Küche: Fichte lasiert oder gebeizt, Tisch-Platten Ahorn. Preise:

Empfangs-Raum, Rüster gewachst.....850 Mark

Ess- und Wohn-Zimmer, in Rüsten-Holz . . 650 »
Schlaf-Zimmer, in gewachstem Rüsten-Holz . . 550 »

Küche, in Fichten-Holz . ......250 »

Ausführung tadellos sauber mit vorzüglichem Material, Schlössern und
Beschlägen übernehmen bestimmungsgemäss Udluft cV Hartmann,
Hof-Tischler und Hof-Bildhauer in Dresden. Die Schriftleitung.
loading ...