Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 14.1903

Page: 117
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1903/0143
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNENDEKORATION

MONHEIM-

MEINSTOLZ

XIV. SflHRGHIlG.

Dcirmlfcidf 1003,

IIIHI-H6FT.

GnglKche ftand-ßäufer von EL 3. fiardwick.

Die kleinen Landhäuser von A. Jessop Hardwick
in Kingston on Thames sind sowohl in ihrer
Gesamt-Anlage wie in den oft sehr reiz-
v°llen Details in gewissem Sinne als Typen des
eir)fachen Land-Hauses zu betrachten, wie es sich
ln England aus dem Bestreben der minder-begü-
terten Kreise nach freierem Wohn-Behagen und
dauerndem Land-Aufenthalte entwickelt hat. Die
^iardwick'schen cottages zeigen, ohne übrigens
künstlerisch alle gleichwertig zu sein, wie man in
Anlehnung an den Karakter des heimatlichen Dorf-
^auses unter Anpassung an die Bedürfnisse der
^bildeten und des englischen Familien-Lebens zu
einer gesunden, kräftigen und trotz ihrer überaus
atispruchlosen Einfachheit doch höchst mannig-
faltigen Architektur gelangt ist. Diese bietet dem
_au-Künstler noch insofern besondere Reize, als
s'e sein poetisches Empfinden herausfordert, indem
le aus dem Wesen der landschaftlichen Umgebung
eraus empfunden werden muss, um mit dieser dann
11 einer selbstverständlich wirkenden Einheitlichkeit
x ^schmelzen zu können. Diese Aufgabe wird für
Architekten dann um so verlockender, wenn

er

ganze Gruppen und Kolonien von solchen Land-

häuser,^ grossen un(j kleinen, mit Ställen, Gärten,
avillonS) Zäunen, Thoren und Brunnen, dazu viel-
eicht noch einige Geschäfts-Häuser mit Läden,

Cafe's, Hotels und was sonst alles zu einem solchen
»besseren« Vorort einer Gross-Stadt gehört, die
Halte-Stellen der Strassen-Bahnen, Plakat-Säulen,
Heiz- und Beleuchtungs-Anlagen etc. nicht ausge-
schlossen, in einheitlicher Weise aus der Landschaft
und wieder für die Landschaft ersinnen und ge-
stalten soll. Bei uns sind derartige Kolonien nur
erst vereinzelt zu treffen, sie werden aber mit dem
unausbleiblichen Erfolg der jetzt so scharf ein-
setzenden boden-reformerischen Bestrebungen bald
allgemein werden, nicht nur bei Berlin, Hamburg,
München, Dresden, sondern auch bei den industrie-
reichen Mittelstädten. Deshalb ist es doppelt wert-
voll die englischen Errungenschaften auf diesem
Gebiete kennen zu lernen und vornehmlich die-
jenigen Hardwick's, welche uns erkennen lassen,
»wie auch mit den allereinfachsten, volkstümlichen,
ja zuweilen bäuerlichen Mitteln etwas Harmonisches,
Künstlerisches und — das versteht sich in England
mehr von selbst als leider bei uns — höchst Prak-
tisches zu erreichen ist.

Noch einige Worte zur Erläuterung der Einzel-
heiten! — Das Seite 122 abgebildete Haus von
Wembledon-Surrey steht im Beivedere-Wäldchen,
in der Nähe London's, das ja bekanntlich zum Teil
auf dem Boden der von der Themse bespülten,
anmutigen Grafschaft Surrey belegen ist. Die

1908. V. 1.
loading ...