Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 19.1908

Page: 168
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1908/0186
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
168

INNEN-DEKORATION

BAU - AUSSTELLUNG STUTTGART 1908. Die
Beratungsstelle für das Baugewerbe bei der K.
Zentralstelle für Gewerbe und Handel in Stuttgart, die
ihre praktische Tätigkeit vorzugsweise durch Auskunfts-
erteilung, durch eine permanente Ausstellung in den
Räumen des Stuttgarter Landes-Gewerbemuseums, sowie
durch die monatlichen illustrierten Mitteilungen »Für
Bauplatz und Werkstatt« ausübt, hat für diesen Sommer
eine Bauausstellung in größtem Umfang inszeniert.

Anregungen, die bisher nur durch Wort, Bild und
Schrift gegeben werden konnten, dürften nunmehr in
der Bauausstellung Stuttgart 1908 auch über die
Landesgrenze hinaus bei Angehörigen des Baugewerbes
und des Bauhandwerks sowie beim großen Publikum
lebendig werden. Gerade die Beschränkung auf
die bürgerliche Baukunst (im Gegensatz zum
Monumentalbau) wird der Stuttgarter Ausstellung ein be-
sonderes Gepräge verleihen und ihr in allen jenen Kreisen,
die für moderne Kulturaufgaben Sinn und Verständnis
haben, von vornherein eine beifällige Aufnahme sichern.

Der Bauunternehmer in einer kleinen Stadt oder
der Baumeister auf dem Lande wird hier über die
neuesten Fortschritte auf dem Gebiete der Technik,

über neue Materialien und neue Konstruktionen praktisch
nicht minder belehrt werden, wie über künstlerische
Gesichtspunkte, die bei dem gesamten Außen- und
Innenbau in Frage kommen. Diesem Zwecke dienen
Materialproben, Modelle und Pläne, namentlich aber
zahlreiche Sonderbauten, darunter ein Rohbau,
mehrere vollständig eingerichtete bürgerliche Wohnhäuser
und Arbeiterhäuser, ein Gemeindehaus und das Ge-
bäude einer Handelsschule. Schließlich ist auf die
Wohnungseinrichtung noch besondere Rücksicht ge-
nommen, indem gleichzeitig eine Ausstellung von
künstlerischen Wohnräumen stattfindet, ist doch
z. B. Stuttgart als Sitz einer blühenden Möbelindustrie
in ganz Deutschland wohl bekannt.

Die Bau-Ausstellung, welche die Monate Juni bis
Oktober dauern wird, findet in unmittelbarster Nähe
des Hauptbahnhofs im malerischen Stadtgarten und auf
dem Platze vor der Gewerbehalle, einschließlich dieser,
statt. 400 Aussteller beteiligen sich und 15 größere
Sonderbauten werden errichtet, kein Zweifel, daß hier
in Stuttgart in der Stille etwas vorbereitet ist, das all-
seitige Aufmerksamkeit und zu gegebener Zeit auch
recht zahlreichen Besuch verdient. — Die Schriftleitg.

ENTWURF: ARCHITEKT WALDO WENZEL. AUSFUHRG.:
ARTUR FRENZEL , MÖBEL - TISCHLEREI-DRESDEN.

Sofa mit Seiten-Schränkchen aus
einem Wohn- und Speise-Zimmer.
loading ...