Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 19.1908

Page: 328
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1908/0346
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
32£

INNEN-DEKORATION

entwurf und ausfuhrung: hof-
möbelfabrik ballin — münchen.

Schlafzimmer. Wasch- und Toilette- Tisch.
Ausführung in weißem Lack und Zitronenholz.

Arbeiten der Hof-Möbelfabrik Ballin-München.

T Tber die Firma M. Ballin in München die allgemein
üblichen glatten Lobesworte niederzuschreiben, wäre
geschmacklos. Sie bedarf deren nicht. Hat sie unter
anderem doch erst unlängst wieder einen schönen Beweis
ihrer großen Leistungsfähigkeit erbracht, indem sie von
den Ausstellern der Abteilung für Raumkunst — wir
reden von der »Ausstellung München 1908« — die
erste und für einige Zeit noch die einzige Firma war,
die am Tage der Eröffnung mit ihrem Ausstellungs-
objekt vollständig fertig dastand.

Entwurf und Ausführung des Schlafzimmers
rühren von Ballin her, die Firma ist also der alleinige
Autor des wundervollen Raumes. Das nenne ich Wiener
Raffinement und Geschmack ins Hochdeutsche deutscher
Architektur übersetzt 1 Man weiß hier wirklich nicht,
was man mehr bewundern soll: die Einfachheit, die
wahrhaft klassische Eleganz, den großartig dekorativen
Zug der Möbel . . . Das Ganze ist einfach vollendet.
Bezüglich der Ausführung muß erwähnt werden, daß
weißlackiertes Holz, Sockel, Friese und Kanten aus
poliertem Zitronenholz die Materialwerte bilden. Die
subtile Technik erfordert außerordentlich geschickte und
gewissenhafte Arbeiter; wo so wenig an »Schmuck«
aufgewendet wird, muß der Schmuck eben in der
Qualität der Arbeit gegeben sein. Das harte, polierte

Zitronenholz schützt die bei lackierten Möbeln doch
immerhin leicht zu beschädigenden Ecken und Kanten,
belebt zugleich durch seine goldgelbe Farbe die glatten
weißen Flächen und bringt Wohllaut, Rhythmus und
Festlichkeit ins Gemach.

Entwurf und Ausführung des Herrenzimmers:
Hofmöbelfabiik Ballin, München. Material: Eichen,
dunkel gebeizt. Das Zimmer kommt — wie es jetzt
modern — mit wenigen Möbeln aus: ein Schreib-
tisch , ein anderer, einige Stühle, ein hübscher
Schrank — das ist beinahe alles. Formgebung
und Auftreten der Möbel wollen offenbar zu gar
keiner Bemerkung Anlaß bieten, man hat Prunkraum
und »Atelier« sorgfältig vermieden. Das Holz weist
jedoch reichlich schmückende Details, verzierende
Bearbeitung auf und bietet so Gelegenheit, die Sorgfalt
zu studieren, die die Firma Ballin auch dem Hand-
werklichen ihrer Darbietungen zu teil werden läßt, stets
zu teil werden läßt. moriz baron v. lasser München.

Ä

Ein Begleit-Text zu den auf Seite 324-327 veröffent-
lichten, von der Hofmöbelfabrik M. Ballin ausgeführten
„Empfangs- und Arbeitsräumen eines hohen Staatsbeamten"
auf der Ausstellung München 1908 folgt mit weiteren Ab-
bildungen im November-Heft. die schriftleitung.
loading ...