Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 9
DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0033
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKOR ATI ON

9

Man begegnet heute allenthalben dem Versuch, die
hellen und heiteren Regionen des ästhetischen Bewußt-
seins wieder mit der Lebens-Wirklichkeit in Verbin-
dung zu bringen. Die Struktur des ästhetischen Be-
wußtseins ist die Bewahrung und Fortsetzung der jugend-
lichen Geistes-Art, die einst die formende Kraft
unseres inneren Lebens bildete, unsere Wahrnehmungs-
und Vorstellungs weit aufgebaut und damit den Grund-
riß zu »unserer Welt« überhaupt erst gelegt hat. .
Unter dem Druck der Zivilisation des Maschinen-Zeit-
alters sind diese ewigen und allgemeinen Kraftquellen
des Lebens für einen Augenblick zurückgedrängt wor-
den. Nur unter dem schützenden Tempelbau der Kunst
konnten sie ungehindert weiterströmen. . Die matter
brennende Flamme des Lebens läßt sich wieder an-
fachen und höher führen, wenn jene ursprüngli-
chen Kräfte sich wieder stärker regen, erich r.jaensch.



DER BRENNENDE. Wer nur mit ganzer Seele
wirkt, irrt nie. Er bedarf des Klügeins nicht,
denn keine Macht ist wider ihn. . Friedrich Hölderlin.

»DAS GLÜCK DES HAUSES«

Auf einer Denkmünze des Jahres 1674 steht der
l \ Spruch: »Das Glück des Hauses ist das Glück
der Welt«. . Prüfen wir den Begriff, der das Glück des
Hauses umfaßt, nach seinem wahren Sinn, so erkennen
wir, daß in der Symphonie des Lebens das Leitmotiv
von Kunst und Dichtung durchklingen muß, denn Kunst
und Dichtung haben keine höhere Aufgabe, als den
Menschen zu beglücken. Nur wenn sie ins tägliche Da-
sein übergehen, wird dieses von jener Kraft erfüllt, die
beruhigt und erquickt. . Strahlt ein solcher Geist von
einem Haus in die Runde, dann bewahrheitet sich im
geistigen Sinn der Spruch: »Das Glück des Hauses ist
das Glück der Welt«.. Alexander v. gleichen-russwurm.



LEBENDIGE KUNST. Die mit dem Leben ihrer Zeit
J verbundene Kunst besteht nicht nur in der Lösung
und der Entwicklung formaler Aufgaben und Probleme;
sie ist auch immer und in erster Linie Ausdruck der
die Menschen beherrschenden Ideen . . max dvora'k.

architekt professor eduard pfeiffer—mqhchen. halle mit treppe in einem oolf-haus
loading ...