Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 262
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0286
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
262

INNEN-D EKO RATION

BARRY PARKER, F.R. 1.B. A.-LETCHWORTH KAMINPLATZ IM HAUS »GLAED HAME«

VON HANDWERK UND BAUKUNST

GEDANKEN EINES AMERIKANISCHEN ARCHITEKTEN

Das ästhetische Moment, das speziell im Handwerk Gegenstandes ausdrückt: ein Stuhl muß alle Anforder-
zu finden ist, läßt sich durch ein »Plus von Vitalität« ungen als Sitz, ein Waschbecken als Waschgelegenheit,
erklären. . Wir haben uns allmählich sosehr an den Indu- ein Haus als Wohnsitz erfüllen, und jedes Überflüssige, als
strialismus gewöhnt, daß uns der Glanz und »Uberfluß« Ornament Gedachte, ist eine Verkennung des maschinellen
des Handwerklichen manchmal ein wenig verwirrt: aber Prinzips; denn indem man an eine Arbeit, die an und für
wenn beim Anblick eines mittelalterlichen Kirchenportals sich trostlos ist, noch mehr trostlose Arbeit verschwendet,
oder einer ostindischen Tempelfassade unser Genuß durch verfehlt man den Zweck, der das Maschinenwesen in der
allzureiche Verschlingungen der Arabesken beeinträchtigt menschlichen Gesellschaft legitimiert: nämlich eine not-
wird, so sollten wir diese »Uberfülle« der Phantasie und wendige Menge von nützlichen Gegenständen mit dem
Schaffensfreude desto höher einschätzen. . Ein großer »Mindestmaß« von menschlicher Anstrengung zu erzeugen.
Teil des Handwerks hat seine Existenz-Berechtigung, wenn Will man den Unterschied zwischen Handwerk und

es den Stempel eines freudigen Geistes trägt..... Maschinenarbeit kurz ausdrücken, so muß man sagen: das

Wenn wir ein ideales Erzeugnis des Kunsthand- Handwerk betont die Freude des Schaffenden am Pro-
werksmiteinemidealenErzeugnismaschinellerKunst duzieren. Wer daher den Versuch machen würde, dem
vergleichen, so offenbart sich der starke Gegensatz ihrer Holzschnitzer oder dem Bildhauer Zeit und Mühe zu er-
Vorzüge und Mängel. . Die Vorzüge guter Maschinen- sparen, würde dahinwirken, daß das Leben des Arbeiters
arbeit: Präzision, Ökonomie, geometrische Vollendung verkümmert. Maschinen-Arbeit aber zielt daraufhin,
ergeben sich natürlich aus den angewandten Hilfsmitteln. die bei der Produktion unvermeidlichen Plackereien
Scheint die Individualität des Arbeiters dabei hindurch, nach Möglichkeit zu vermindern: jedes Detail oder jede
so ist es Nachlässigkeit, betont er sie aber da, so ist es Dekoration, welche die zur maschinellen Erzeugung un-
ein grobes Versehen. Im Sinne des Maschinellen ist ein bedingt notwendige Zeit verlängern, erhöhen die materielle
Modell gut zu nennen, wenn es das rein Wesenüiche eines Last des Daseins.. Das eine ist »Selbstzweck«, das andere
loading ...