Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 126
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0150
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
126

INNEN-DEKORATION

architekt franz kuhn-wien »wiener heurioen-scuank«

uniDircMcruAMi' it ucddcd/^C rund, Säulen. Im Innern lichte, schlichte Räume, darinnen

HEURIGENSCHANK U. HERBERGE die Farbe. leichte> Müge Malerei> kr_ftige Unitöne

n schlichten Formen, mit Beanspruchung geringster oder Streifenmuster der Bezüge oder Läufer und der
Mittel, die zur Erzielung ansprechender, trotz der Karg- Akzent der Fenster- und Türumrahmung als belebendes
heit heiterer Gesamtwirkungen dienen, gestaltet Archi- Element sich auswirken kann... In der »Jugend-
tekt Franz Kuhn-Wien. Im »Heurigen-Schank« Wanderherberge« (S. 128) dienen der Geschlossen-
es. 126—127): sinnvoll um den Mittelhof gruppierte heit der Raumwirkung die langen Horizontalen der
einfache Bauteile in klarer Gliederung, mit rhythmisch Wandbank, des Fensterrechteckes, der Stuhllehnen,
folgenden Senkrechten, Wagrechten, Schrägen, Halb- Leicht senken sich von oben die vier Lampen herab. . . l.

I

architekt franz kuhn-wien. projekt für eine ausstellung: »wiener heurigen-schank«
loading ...