Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 277
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0301
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

277

arch. gg. metzendorf-essen. ausf.: b1lling & zoller-karlsruhe. bettnische in einem tochterzimmer

SELB ST-BESINNUNG. Lasset euch nicht lässig Wer sich ohne Aufmerksamkeit auf sich selbst gehen läßt

machen durch das Verlassen auf andere, noch durch und von den Umständen sich gestalten, wie sie wollen,

die unverständige Weisheit der Zeit, daß die Zeitalter der gewöhnt sich bald an jede mögliche Ordnung der

sich selbst machen ohne alles menschliche Zutun ver- Dinge. . So sehr auch sein Auge durch etwas beleidigt

mittels irgend einer unbekannten Kraft. Ob jemals es werden mochte, als er es das erstemal erblickte, — laßt

uns wieder wohlgehen soll, dies hängt allein von u n s ab, es nur täglich auf dieselbe Weise wiederkehren, so ge-

und es wird sicherlich nie wieder ein Wohlsein an uns wöhnt er sich daran und findet es späterhin als eben so

kommen, wenn wir nicht selbst es uns verschaffen und sein müssend, gewinnt es zuletzt gar lieb, und es würde

insbesondere, wenn nicht jeder einzelne unter uns in seiner ihm mit der Herstellung des besseren Zustandes wenig

Weise tut und wirket, als ob er allein sei und als ob ledig- gedient sein, weil dieser ihn aus seiner nun einmal ge-

lich auf ihm das Heil der künftigen Geschlechter beruhe, wohnten Weise zu sein herausrisse. . joh. gottl. fichte.
loading ...