Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 28.1912-1913

Page: 280
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1912_1913/0317
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
FRANZ BARWIG

WANDERER (HOLZ)

FRANZ BARWIG

Von Hans Tietze

Das Charakteristische Barwigs wird einem immer eines vorherrschen und die Gestal-

vielleicht am schnellsten deutlich, wenn tung bedingen. Welches von ihnen diese leitende

man ihn mit dem berühmten Tierbildner August Stellung im bewußt-unbewußten Schaffen des

Gaul, von dem vor kurzem in dieser Zeitschrift Künstlers gewinnt und welche Auffassung in-

die Rede war*), vergleicht; mit Recht wurde folgedessen—um bei unserem engen Gebiet zu

dabei hervorgehoben, wie bei dessen Schöpfun- bleiben — das Tierbild bestimmt, hängt mehr

gen Naturalismus und Stil zu verschmelzen noch als vom persönlichen Temperament des

scheinen, wie seine Tiere ganz Natur sind und Künstlers von den allgemeinen Strömen der

ihr doch wieder fern stehen. Allerdings könnte stilistischen Entwicklung ab; dem absoluten

dies in irgend einer Weise von aller Kunst Werte nach sind die Ergebnisse nicht anein-

ausgesagt werden, die immer ein Naturvorbild ander meßbar, sondern jede Zeit hat — wie

in unmittelbarer und eindringlicher ihre Götter und Menschen — so
Lebendigkeit wiedergeben will und ^h^^^^^^^^^^w auch die Tiere, die sie braucht

es doch so verändert, daß es den und verdient. Ob einer sein Stre-

schöpferischen Zwecken des be- fl^^ ben nach Größe und Gewalt, sein

treffenden Meisters dient; den- Pathos und sein Feuer in über-

noch ist es berechtigt, das Pro- mächtige Tiergestalten ausströmen

blem der Naturerfassung gerade ii . W läßt wie Barye oder ob er wie

bei Gaul in den Vordergrund zu Gaul die „faculte maitresse" der

stellen. Denn von den verschie- ^^^k betreffenden Spezies, das Eigen-

denfachen Elementen, mit denen r%\ tümlichste ihrer physischen Exi-

die freie Schöpferkraft des Künst- £ Stenz umzubilden versteht oder ob

lers sich auseinanderzusetzen hat er schließlich zunächst darauf aus-

— Naturvorbild, Material,architek- geht, aus einem Stück Holz oder

tonische Verbindung usw. — wird Stein oder Metall ein Kunstwerk zu

•> vgl. Februarheft i9i3' ' ^■^■^RHHli machen; immer kann er das Beste

280
loading ...