Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 38.1922-1923

Page: 279
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1922_1923/0296
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
HANS LEINBERGER MUTTER GOTTES IN POLLING (um 1527)

Aufnahme des Landesamts für Denkmalpßege, München

uns allen heute so bitter fehlt: er wurde in
eine glückliche Zeit hineingeboren, in der die
Kunst und das Leben noch in innigster Ver-
mählung waren, er schaute nicht nach links
und nicht nach rechts und sog alle Kraft aus
dem unerschöpflichen Grund der weit aufge-
schlossenen Heimaterde, auf der er unbeugsam
und breitspurig stand, fest mit ihr verwurzelt,
wie ein starker Eichbaum, der seine tausend
Blätter ruhig dem Sturm hingeben kann, weil
sein Mark mit der Unendlichkeit der Erde un-
lösbar verbunden ist. Hubert Wilm

FRIEDRICH DER GROSSE UND DIE
KUNST*)

Alle Verehrer des großen Königs und die Freunde
der Kunst des 18. Jahrhunderts müssen dank-
bar die handliche schöne Ausgabe begrüßen, die
Paul Seidel kürzlich von seinem vor zehn Jahren
erschienenen umfangreichen Prachtwerk über
Friedrich den Großen und die bildende Kunst ver-
anstaltet hat. Niemand anders als der langjährige

*) Paul Seidel, „Friedrich der Große und die bildende
Kunst". Leipzig und Berlin, Giesecke & Devrient, ig22. Mit
30 Vollblättern nach Radierungen und 133 Textabbildungen
nach Zeichnungen von Peter von Halm, sowie weiteren 19 äl-
teren Zeichnungen und Kupferstichen.

279
loading ...