Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 19.1921

Seite: 140
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1921/0152
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
ERNST BARLACH, BILDNISBÜSTE THEOD. DÄUBLER

MIT ERLAUBNIS VON PAUL CASSIRER, BERLIN

DIE GROSSMANNSSUCHT IN DER DEUTSCHEN KUNST

VON

WILHELM VON BODE

Unsre deutsche Kunst ist vom Ausland meist
von oben herab oder ganz ablehnend be-
handelt worden. Das darf uns gewiß nicht irre
machen an ihrer Wertschätzung; wir wollen uns
unser eigenes Urteil gewiß nicht nehmen lassen, aber
eine Prüfung der Gründe, worauf diese Ablehnung

der Fremden beruht, dürfen wir deshalb doch nicht
einfach von der Hand weisen. Sie wird uns dahin
führen, daß wir gewisse Auswüchse und selbst Fehler
in unserer Kunst anerkennen müssen. Dies gilt
namentlich für die Kunst der Neuzeit, die sich in
Deutschland besonders eigentümlich entwickelt hat.

140
loading ...