Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — N.F. 7.1896

Page: 187
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1896/0100
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
187

Raffael's Geburtstag.

188

Jac. Morelli veröffentlicht worden. Hier heißt es: il
Venerdi Santo di notte venendo il Sabbato a ore 3 morse
il gentilissimo et excellentissimo pictore Raphaelo de
Urbino, und etwas später: Hora si bella et lodevole im-
presa (die Reconstruktion des antiken Rom) ha inter-
rotto morte, havendosi insidiosa rapito il mastro giovine
di anni 34, et nel suo istesso giorno natale. Bei diesen
anscheinend so einfachen Worten ist Eins unklar: was
sollen zu Anfang die Worte venendo il Sabbato be-
deuten? „3 Uhr Nachts" sind drei Stunden nach Ave
Maria oder drei einhalb Stunden nach Sonnenuntergang.
Die Sonne ging, wie mich mein Kollege Prof. Wislice-
nus belehrt, am 6. April 1520 in Rom um 6 Uhr 36 Mi-
nuten unter, Eaffael starb also ungefähr um 10 Uhr
abends. Dass diese Zeit noch zum Freitag gehört,
wusste in Italien jedes Kind; rechnete man doch ge-
legentlich sogar die ganze Nacht noch zum vorhergehen-
den Tage'). Aber auch wenn man den Wochentag mit
Mitternacht schloß: dass zwei Stunden nach Raffael's
Hinscheiden der Samstag begann, konnte nur dann er-
wähnenswert scheinen, wenn dieser Samstag eine be-
sondere Bedeutung hatte: denn das Bemerkenswerte war
das Zusammentreffen von Raffael's Tod mit dem Todes-
tage Christi, nicht aber, dass auch auf diesen Freitag
ein Samstag folgte.

Das Rätsel löst sich durch einen Blick in die be-
zügliche Stelle von MichieFs Tagebuch, die gleich nach
dem erschütterndem Ereignis niedergeschrieben ist. Sie
ward schon 1861 in den Memorie dell I. R. Istituto
Veneto, IX, 3 S. 409 ff. von Cicogna mitgeteilt, ist aber
anscheinend unbeachtet geblieben. Der Eintrag lautet
vollständig: Item morse Raffaello da Urbino, pittore
eccellente, et architetto de la Chiesa di San Pietro, con
gran dolore d'ogn'uno, et del Papa, che piü ftate mandö
a vedere come chel stava, et era giovine di 34 anni.
et lasciö tra 3000 ducati de contadi, et case, et posses-
sioni a Urbino, et la casa ove el stava, chel comprö
per ducati 3000. in tutto per ducati 1600. Dolse la
morte sua precipue alli litterati per non haver potuto
fornire la descrittione, et pittura di Roma antiqua, chel
faceva, che era cosa bellissima, per perfettione della
guale haveva ottenuto un breve dal papa, che niuno
potesse cavare in Roma, che non lo facesse intravenire.
Morse a höre 3 di notte il venerdi santo venendo il sa-
bato giorno della sua Nativitä. In dieser Aufzeichnung,
die wie ein kurzer Entwurf zu jenem ausführlicheren

1) So lilssl Vasari Michelangelo il sesto dl di marzo* la
domenica, intorno all' otto ove di notte (d. h. ungefähr
2 Uhr nachts) geboren werden, während Michelangelo in
der Nacht vom Sonntag 5. März auf den Montag 6. März
geboren ist, wie der Vater bezeugt: ogi questo di ü di Marzo
1474mi nacque uno fanciulomastio,posigli nomeMiehelangelo;
et nacque in lunedi rnatina innanzi di 4 o 5 ore, d. h. nach
Condivi in lunedi, quattr' ore innanzi giorno (Sonnenaufgang
ungefähr 6V2 Uhr).

Brief an Antonio di Marsilio anmutet, sind die Worte
venendo il sabato völlig an ihrer Stelle, denn eben
dieser Samstag wird als Raffael's Geburtstag bezeichnet.
Also nur zwei Stunden vor Anbruch seines Geburts-
tages wäre er danach gestorben. Es ist, besonders
gegenüber der epigrammatischen Ausdrucksweise Bem-
bo's, begreiflich, dass der geringe Abstand weniger
Stunden nicht berücksichtigt ward, sondern man es vor-
zog Geburts- und Todestag als zusammenfallend hin-
zustellen. Dabei musste natürlich der längst vergangene
Geburtstag dem offenkundigen Sterbetag folgen, so gut
wie die Sterbestunde später auf die Geburtsstunde über-
tragen worden ist. Diese kleine pia fraus muss sehr
bald vorgenommen worden sein, da schon fünf Tage
später derselbe Michiel das Zusammenfallen anmerkt
(nel suo istesso giorno natale), während doch das ver-
räterische venendo il Sabbato aus der älteren Angabe
stehen geblieben ist'). Dies scheint mir wenigstens
die natürlichste Erklärung zu sein, nicht etwa die An-
nahme, dass Michiel sich zuerst hinsichtlich des Geburts-
tages geirrt und nachträglich verbessert hätte. Michiel
zeigt sich durchweg so lebhaft für die damaligen Kunst-
zustände Roms und insbesondere für Raffael interessirt,
er weiß — trotz des Schreibfehlers 34 für 37 in der
Zählung der Lebensjahre — so genau über alle seine
Verhältnisse Bescheid, er lässt so deutlich durchblicken
wie die Freunde bei der vierzehntägigen Krankheit des
Künstlers gespannt dem nahen Geburtstag entgegensahen,
dass ich mich lieber auf seine erste Angabe verlassen
und die Entstellung in der oben bezeichneten Weise
eingetreten glauben möchte.

Danach wäre also Raffael's Geburtstag um einen
Tag später anzusetzen als sein Todestag. Aber von
neuem taucht die alte Frage auf: ist damit das Monats-
datum gemeint, so dass Raffael am 7. April geboren wäre,
oder der Wochentag, so dass Raffael's Geburtstag auf
den Ostersamstag, also auf den 29. März 1843 fiele? Michiel
nennt, gerade wie Vasari, kein Monatsdatum, sondern
nur den auf den Karfreitag folgenden Samstag. Danach
scheint es mir näherliegend, die zweite Alternative zu
billigen. Geburtstage nach dem Monatsdatum spielten,
wenn ich mich nicht irre, bis vor nicht gar zu langer
Zeit in Italien eine weit geringere Rolle als Namens-
tage. Nun kommt freilich ein Raffaelstag nicht in Frage,
aber die vigilia della Pasqua kann wohl als erheblich
genug gelten, dass daran die Erinnerung an Raffael's
Geburt bei seinen Freunden haftete. Somit halte ich

1) l'm ganz sicher zu gehen, dass die beiden Stellen
lies Briefes richtig abgedruckt seien, wandte ich mich an den
Direktor des Wiener Archivs Herrn v. Arneth, Exe, mit der
Bitte, den Brief in der dortigen Kopie von Sanudos' Tage-
büchern — das Original ist 1S08 an Italien abgetreten —
neu vergleichen zu lassen. Herr v. Arneth entsprach meiner
Bitte mit gewohnter Liebenswürdigkeit; der Abdruck erwies
sich bis auf orthographische Kleinigkeiten als zuverlässig.
loading ...