Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 4.1930

Page: 78
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1930/0141
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die gärtnerifche Geftaltung erfolgte nach den Plänen des Gartenarchitekfen
Leberecht Migge-Worpswede, die Bepflanzungen der Strafjen und öffent-
lichen Platje fowie die Grünanlagen längs der Abfchlufymauer an der Nidda
wurden durch das ftädtifche Gartenamt ausgeführt.


ZAHL DER WOHNUNGEN

Durchfchnittswerte bei den Haupte
typen für eine Wohnung

Zentralanlagen und
fonft. Einrichtungen
zur Erleichterung
d. Haushaltsführung

insgefamt

mit Raumzahl

Zubehör

je

Wohnung

Wohnfläche

qm

Reine Bau-
koften RM

Gefamtkoft.
inkl.Grundft.
u. Auffchlie-
ßung RM

Monatliche
Miete RM

1

2

3

4

5

h-

1220


240





48

10050 -

11650.—

52.-


X




308




66

12365.50

14315 —

69.—*


"O







Küche





Frankf. Küche

=3












Hauszentralheizung

oo





226


Kammer

75

13700.

15860.—

90. *

und WarmwaHer-






Häufer







verforgung durch

CNJ







Bad





elektriTch. Speicher,






395



88

14540.—

16830.—

100.-*


O)





Einfam







RadioanTchluß,






HäuTer








H—1












Junggefellenhaus

03





42



106

17270.—

20000 —

125.—*







Einfam













Häufer








m



















9


130

15500.—

18000.—

160.—*


* Die Mieter leiften Baukoltenzufchülfe

78
loading ...