Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 4.1930

Page: 197
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1930/0307
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
o

n

o<

DAS NEUE

h.' INT. MONATSSCHRIFT FRANKFURT

§ FÜR DIE PROBLEME KULTURELLER NEUGESTALTUNG

6

Ct

X

<

HERAUSGEBER: ERNST MAY UND FRITZ WICHERT • VERLAG ENGLERT UND SCHLOSSER • FRANKFURT AM MAIN

1

Reformfchule am Bornheimer Hang, vollendet Ende
September 1930. Lageplan

Reform School on the "Bornheimer Hang"' finished
end of September 1930

Ecole de reforme au «Bornheimer Hang», achevee
fin de Septembre 1930

Architekt Ernst May ■ Mitarbeiter Albert Löcher

ABSCHIED VON DEN RUSSLANDFAHRERN

In den Tagen, in denen diefes Heft erfcheint, wird Ernft May mit feinen Mit-
arbeitern die Reife nach Rußland antreten. Wir geben in diefem Hefte eine
kleine überficht über die letjten Arbeiten der Mitglieder diefer Kolonie.
Wir wollen dabei die überaus zahlreichen Stimmen der Trauer um den Weg-
gang von Ernft May, die aus ganz Europa zu uns gedrungen sind, und die
die hämifchen Worte der kleinen reaktionären Schreier laut übertönt haben,
nicht um eine neue vermehren. Niemand verliert fo viel, wie wir hier in
Frankfurt, denn wir verlieren einen herzlich verehrten, allezeit ritterlichen und
kameradfchaftlichen Führer, und niemand gewinnt fo viel, wie die Sache, der
wir alle dienen, denn Mays Arbeit in Rußland wird erft die letzte Auswirkung
einer längft als dringend erkannten, in Frankfurt teilweife vorbereiteten gro-
ßen fozialen Idee ermöglichen. Darum freuen wir uns über die einzigartige
Chance, die Ernft May geboten wird, und wir beglückwünfchen ihn und feine
Mitarbeiter zu der großen Aufgabe, der fie entgegengehen. Die ruffifche
Regierung, die fchon bisher die modernen Architekten ihres weiten Landes
zu wichtigen Arbeiten heranzog, hat auch mit diefer Berufung wieder be-
wiefen, daf3 fie die lebendigen Kräfte in der Welt zu finden weil}.

Wir können unferen Lefern heute fchon mitfeilen, dal} Ernft May auch weiter-
hin als Herausgeber des „Neuen Frankfurt" zeichnen und uns die Refultate
feiner Arbeit jeweils zur erften Veröffentlichung außerhalb Rußlands über-
geben wird. Für die Stadt Frankfurt aber erhebt fich jef}t die dringende Not-
wendigkeit, einen Nachfolger zu wählen, der mit derfelben Tatkraft und
Autorität wie Ernft May die Arbeit hier weiter führen kann. Der Faden darf
nicht abreif}en! Darum rufen wir denen, die nun nach Offen ziehen, fowohl
wie denen, die in Frankfurt weiter arbeiten, herzlich zu: Glückauf zu neuen
Zielen! Gantner

197
loading ...