Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 37.1926

Page: 150
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1926/0174
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
150 INNEN-DEKORATION

I

ARCHITEKT
H. KARPEN-
STEIN. GARDE-
ROBERAUM

SCHAFFT GUTE EINRICHTUNGEN!

EINIGE RANDGLOSSEN AUS AMERIKA

m vergangenen Jahr wurden in den Vereinigten Staaten Heim spielt eine große Rolle in unserem Volk, — aber

von Amerika«, — so berichtet das »Good Furniture wir lieben unsere Automobile noch mehr! Einer unserer

Magazine«—, »ungefähr einundeinhalb Billionen Dollar Präsidenten sagte: »Das Heim ist der Grundstein der

für Erzeugnisse der Einrichtungs-Industrie ausgegeben, Nation«. . Es ist vielleicht ein Glück für unser Land,

also in der Hauptsache für Möbel, Teppiche, Dekorations- daß wir diesen Grundstein schon im Jahr 1776 anstatt

Stoffe usw. Ungefähr die Hälfte dieser Summe wurde einhundertfünfzig Jahre später gelegt haben!

für die Ausstattung alter Wohnungen verwendet, die Die neuen Hausbesitzer brauchen: Betten, um zu

andere Hälfte für die Neu-Einrichtung neuer Wohnungen, schlafen, Tisch und Stühle zum Essen, einen Spiegel für

die im Verlauf des Jahres fertiggestellt wurden...... die Toilette, einen Teppich als Annehmlichkeit für die

Während wir aber die erhebliche Summe von ändert- Füße und einige Vorhänge, um ihre Fenster gegen die
halb Billionen Dollars für den Innenausbau unseres Außenwelt zu schirmen. Aber das ist alles, was sie
Heims anwendeten, haben wir ungefähr viermal soviel wirklich brauchen, um ihr Heim bewohnbar zu
Geld verbraucht zum Unterhalt unserer siebzehn Millio- machen. Das ist auch beinahe alles, was sie sich je-
nen Automobile — und noch zwei Billionen Dollar wohnlich beschaffen! In mancherlei Hinsicht geben wir
für den Ankauf neuer KraftwagenI . Ja, die Liebe 211m vor, Kultur zu haben, aber die Einrichtung unserer
loading ...