Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 46.1935

Page: 105
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1935/0117
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKOR ATION

105

SPEISEZIMMER IN DEUTSCHER ESCHE ENTWURF: ARCHITEKTIN HILDE ZUSE

NEUES HANDWERK

ANMERKUNGEN ZU DEN ARBEITEN DER »HEIMGESTALTER«

Zweierlei begibt sich: Wie immer in Zeiten grund- Gesinnungssnobs darauf hereinfallen, aber der neue
legender seelischer Wandlungen ringt Echtes und politische Wille, der Aufbau will, lehnt ein »verpflich-
Falsches um Geltung. Ein wieder zur Selbstbesinnung tendes Erbteil« solcher Art energisch ab. Er steht
kommendes Handwerk regt seine lange verschüttet allem künstlerischen Nachbetertum feindlich gegen-
gewesenen schöpferischen Kräfte, strebt nach fri- über, weil es Unklarheiten schafft, wo um Klarheiten
schem, aus dem Wesen seines Werkstoffes sich er- gerungen wird. Mit Recht verzichtet dieses Ringen
gebenden Gestalten. Will nicht das Alte oder das auf schnelles Entstehen eines neuen deutschen Stils.
Neue, sondern das Wahre! Aber eine konjunktur- Denn daß man Stil nicht wollen kann, daß gewollte
eifrige künstliche »Teutschheit« ist nicht minder Stile in die Sackgasse der Irrungen und Verstiegen-
rührig am Werke. »Altdeutsch« wird allenthalben als heiten führen, haben wir ja hinlänglich erfahren,
der »neue Stil« von denen angepriesen, denen wegen Die Morgenluft, die eine industrialisierte, neudeut-
des guten Geschäfts das neue deutsche Wollen nicht sehe Butzenscheibenromantik zu wittern glaubt, wird
schnell genug Gestalt annimmt, und wird von denen schnell verflogen sein, wenn aus dem Schmelztiegel
gekauft, deren romantische Vorstellungen aus der einer die Handarbeit nicht nur ehrenden, sondern
»germanischen Traumwelt« nichts, aber auch gar auch lehrenden neuen Erziehung eine wieder mit
nichts mit dem geistigen Erneuerungswillen der Na- Lust handwerkende Generation hervorgegangen ist,
tion zu tun haben. Altdeutsch als den neuen deut- deren Gestaltungskräfte sich regen werden,
sehen Stil auszuposaunen - so grotesken Unsinn hat Darum ist es nicht nur ethisch, mehr noch in
sich noch kein ahnungsloses Konjunkturrittertum in künstlerischer Beziehung so wichtig, daß die wer-
der Welt geleistet. Mögen einige Rauschebärte oder kende Hand wieder als geistige Funktion geehrt ist,
loading ...