Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 46.1935

Page: 395
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1935/0409
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INN EN-DEKORATION

395

VLADIMIR GREGR-PRAG TISCH IM WOHNZIMMER

DER BESTANDTEIL »ZEIT« IN DER HEIMGESTALTUNG

Wir sahen in vergangenen Jahrzehnten die Kunst fens eine wichtige Bedeutung hat. Bewährung vor der
und die Raumgestaltung in wechselnden, oft Zeit, Gestaltung der Zeit gehört mit zu den Bestim-
sehr kurzlebigen Richtungen bewegt. Die Stichworte mungsgründen der künstlerischen Qualität. Die
jagten sich, und sie jagten zugleich die Künstler, die Aufgabe des Künstlers und des Heimgestalters ist nur
Kunstsprecher und das Volk. da vollkommen gelöst, wo auch der Stoff »Zeit« ins
Was ist es, was da treibt? Ist es nur Neuerungs- Gebilde einbezogen ist; und »Zeit« bedeutet hier die
sucht, Geschäftemacherei? Nein; sondern ein ernster, Denkweise, das Lebensbild und die Lebensform des
berechtigter Antrieb liegt zugrunde, nur daß eine gegenwärtigen Menschen. Wir können uns auch
kranke Zeit diesem Antrieb auf kränkliche, leben- noch so sehr bemühen, die Kunst dem ewigen Wechsel
störende Weise entsprach. Einer kranken Zeit wird zu entreißen und sie auf den Boden der Dauerwerte,
alles zum Fluch. Entschließt sie sich zum Beharren, also etwa der Werte »gut« oder »schön«, zu stellen —
so wird es ein totes Beharren, entschließt sie sich zur die Tatsache, daß der Mensch und seine Begriffe sich
Bewegung, so wird es Unrast und gejagte Torheit. ändern, daß er in wechselnden Tendenzen lebt,
Alle Kräfte verkehren ihren Sinn, wenn das Leben im daß das Wort, das ihn gestern erreichte, ihn heute
Kern gestört ist. nicht mehr erreicht, wird damit nicht aus der Welt
Aber der Ernst und die Berechtigung des Antriebs, geschafft. Die »Zeit« muß ins Gebilde einfließen, sonst
von dem wir hier sprechen, liegen darin, daß der Be- entsteht die Lage, daß die »Zeit« ungefaßt und gleich-
standteil »Zeit« innerhalb des gesamten Formschaf- sam roh neben das Gebilde tritt oder unorganische
loading ...