Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 46.1935

Page: 415
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1935/0429
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INHALTS-VERZEICHNIS

BAND XLVI-JAHRGANG 1935

»INNEN-DEKORATION«

TEXT-BEITRÄGE

Seite Seite

Vorwort: Jedem ein schönes Heim. Von Hof rat Dr. Ein Landhaus in Schaan (Liechtenstein). Von Dr,

Alexander Koch—Darmstadt................... Friedrich Mayreder—Wien..................... 145

Landhaus bei Marienbad.......................... 3—8 Stadt-Landhäuser von F. A. Breuhaus. Von Cornelius

Landhaus und Landschaft. Von Alfred Vietze—Düssel- Witt—Berlin............................... 147—148

dorf ........................................ 9—11 Über die Romantik des Sachlichen............... 151—153

Gedanken am Kamin. Von Graf Kuno von Hardenberg— Kult des Essens. Von Klaus Meyer-Kassel—Stuttgart 15s

Darmstadt................................... 13—14 Die »geteilte Wohnung«. Von Philipp Vockerat......156—159

Die Frühstücks-Ecke. Von Trude Herrmann—Berlin. 15 Einrichtung eines Schönheits-Instituts. Von Heinrich

Das Kind und sein Wohnraum..................... 18 Ritter....................................... 160

Badefreude...................................... 21 Eine Zweiraum-Wohnung in Buenos Aires......... 162—164

Zu den Grundrissen des Landhauses Dr. K........... 22 Kombinationsmöbel ............................ 168—169

Arbeiten der Deutschen Werkstätten................ 25—27 In der »richtigen Beleuchtung« . . . Von Eleon von Rom-

TJnterwegs — Daheim............................. 3° mel—Hamburg............................. 170—171

Heimgefühl...................................... 32 Lichtträger im Wohnraum....................... 172—174

Lob des Büchergestells............................ 33 Staatliche Porzellan-Manufaktur Meißen. Zum 225jäh-

Neue Gestalten des gedeckten Tisches. Von Professor rigen Bestehen............................... 176

Gregor Paulsson—Stockholm................... 35—40

*



Eine besondere Aufgabe........................ 179—181

Wohnräume von Adolf C. Rüdenauer............... 43—46 Arzthaus und Wohnraum-Entwürfe............... 183—185

Die technische Wohnung. Von Dr. Georg Gustav Wiesz- Dinge um uns. Von Wilhelm Michel—Darmstadt..... 186

»er—Nürnberg............................... 47—5» Die »geteilte Wohnung«. Von Philipp Vockerat (Fort-

Der Baumeister und seine menschliche Substanz..... 57 setzung und Schluß).......................... 189

Neue Raum-Entwürfe von Willy Erb............... 58 »Garnitur« oder Gestaltung? Von Architekt Friedrich

Die Neuschöpfung der Seco-Technik. Von Heinrich Pütz—-Berlin............................... 190—194

Ritter ....................................... 63—65 Salubra-Wandbekleidung.......................... 196

Pflanzen als Hausgenossen......................... 66 Neue Arbeiten von Ernst Lichtblau............... 199—203

Die Möbelform. Von Wilhelm Michel—Darmstadt .... 67—70 Sinn der schlichten Form........................ 204—206

Glück im Winkel. Von Trude Herrmann—Berlin..... 71 Vom Kitsch. Von Graf Kuno von Hardenberg—Darm-
Neue Berliner Hotelkultur. Von Architekt Friedrich Stadt...................................... 207—209

Pütz—Berlin.....,........................... 72—75 Arbeiten — nicht sich Arbeit machen . . . Von Trude

Herrmann—Berlin............................ 21a

Essen und Wohnen... Von Architekt A.C. Rüden-
auer—Stuttgart .............................. 211

Aus einem Siedlungshaus in Zehlendorf-Kl.-Machnow.

Von Herbert Brückner— Berlin................ 213—214



Haus L.-Berlin-Dahlem. Von Cornelius Witt—Berlin. 79—81
Gartenhöfe. Von Architekt AIbrecht Leo Merz—Stuttgart 81—82
Der schöne Eingang. Von Eleon von Rommel—Hamburg 83

Raum, Farbe und Einzelform...................... 85—88

Wohnräume aus Schweden. Von Heinrich Ritte r...... 92—98 *

Ein anmutiger Dekorationsstoff.................... 99

Deutsche Möbel unserer Zeit..................... 100—103

Neues Handwerk. Von Architekt Friedrich Pütz—

Berlin..................................... 105—110

■fr

Ein Wohnhaus am Erzgebirge. Von Heinrich Ritter—

Dresden................................... 217—219

Lust am Raum. Von Wilhelm Michel—Darmstadt.. 220—223

Behagen und Sammlung ,........................ 224—225

Gelassene Form.................................. 228

Haus Traub bei Prag. Von Professor Bruno Paul— Brief an den Herausgeber. Von l.aszlo Gabor—Pitts-
Berlin..................................... 113—118 burgh..................................... 231—243

Naturnahe Architektur......................... 127—128 Dem Handwerk tut zweierlei not . . . Von Max Wieder-

Wohnungsausstattung in U.S.A. Von Dexter Morand— anders—München............................. 236

London.................................... 129—132 Neue Innenraumkunst in England................ 23g—240

Die Vitrine. Von F. Weiß—Wien................... 133 Neue Wohnräume von Arundell Clarke. Von Dexter

Hilfreiche und bewegliche Geräte. Von Wilhelm Michel— Morand—London........................... 241—243

Darmstadt................................. 134—135 Von der Kunst des Schlafens. Von Graf Kuno von Har-

Aus den Werkstätten Welz und Soulek............ 136—140 denberg—Darmstadt......................... 244—245

Porzellan-Dosen von Fritz von Stockmayer.......... 142 Lob des Ruhebetts ............................... 246
loading ...