Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 46.1935

Page: 176
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1935/0188
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
STAATLICHE PORZELLAN-MANUFAKTUR MEISSEN

ZUM 225JÄHRIGEN BESTEHEN

Am 6. Juni 1710 wurde auf der Albrechtsburg die »weiße Kunst« zu ehren weiß; Höroldt, Marcolini
. zu Meißen der Betrieb der ersten europäischen setzen die Überlieferung der hohen künstlerischen
Porzellanmanufaktur eröffnet. Deutsche Erfinder, Qualität fort, Künstler der Gegenwart wie Börner,
deutsche Rohstoffe, deutsche Künstler tragen von Scheurich, Walther, Nick leiten sie zur Zukunft
Anfang an die neue große Sache, und bis heute ist weiter. Noch heute wird, wie in der Frühzeit der Ma-
Deutschland das klassische Land der Porzellanher- nufaktur, jedes einzelne Stück unmittelbar von
Stellung geblieben. Hat zu ihrem stürmischen Auf- Künstlerhand geformt und von sorgfältig durchge-
stieg auch im Anfang der Wunsch nach Aufbesse- bildeten Malern gemalt. Im treuen Festhalten an der
rung so mancher zerrütteten Kabinettsfinanzen bei- handwerklichen und künstlerischen Überlieferung
getragen, so wirkten doch auch echter Kunstsinn, besitzt Meißen ein klar zutage liegendes »Fabrik-
Schmuckfreude, deutscher Sinn für das Erfinden und geheimnis«, das sich ausgezeichnet bewährt hat
für die »kleine«, farbige Erscheinung des Schönen gerade in den Zeiten, da der technische Fortschritt
wesentlich mit. »Porzellan ist eine Leidenschaft« — diese wie jede andre Kunstindustrie von jeder Bin-
dieser heute noch zutreffende Spruch hat sich von dung älterer Observanz befreite. Eine Welt unver-
Anfang an gerade in Deutschland bewährt. gänglicher Schönheit und goldener Heiterkeit tut sich
Das Meißner Porzellan ist bis heute eine Welt- im Meißner Porzellan auf; jedes seiner Stücke spricht
marke geblieben. Seit seiner Geburtsstunde standen ein Wort zur Ehre der Liebe und Meisterschaft, wo-
ihm Künstler ersten Ranges, Plastiker und Maler, zur mit deutscher Kunstgeist die Sache der schönen und
Verfügung. Kändlers Name strahlt überall, wo man edlen Form im feinsten Werkstoff betreut. - w. m.

»schreibgarnitur aus zinn« entwurf: josef sichart-wien. - foto: maria wölfl
loading ...