Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 46.1935

Page: 225
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1935/0237
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
zu ruhigen Atemzügen und freundlichen Umwelt-
Beziehungen bringt, daß es ihm stille Sammlung
über einer erwünschten Arbeit ermöglicht.

Das Entscheidende ist, daß in diesen Stunden der
Sammlung das Vielfältige des täglichen Erlebens
denkerisch verarbeitet und uns dadurch erst zu freier
Verfügung in die Hand gegeben wird. Erlebnis ohne
geistige Verarbeitung macht uns schließlich zum
Knecht der Einzelheiten; wir verfangen uns ohne
die Stunden des Rücktritts im Gestrüpp der Sachen

und verlieren die Gesundheit der Seele. Nicht einmal
»denkerische« Verarbeitung ist es, worauf es in den
Stunden der Sammlung ankommt, nur ein Verweilen
und ein lebensreiches Stillesein. Denn wenn wir
aufhören, zu erleben und zu schaffen, so hört doch
das Lebendige in uns nicht auf. Die Stunden der
Sammlung gehören zu den »schöpferischen Pausen«
im Gang der Arbeitstage. Wir geben da die Zügel aus
der Hand, um sie mächtigeren, stilleren Gewalten
anzuvertrauen, die in uns weiterschaffen. — w. F

193;. VII. 2
loading ...