Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 19.1903-1904

Page: 337
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1903_1904/0356
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-sr=4=g> PERSONAL- UND ATELIER-NACHRICHTEN <^=^

rudolfweyr erzherzogleopold wilhelm
Relief im Kitppeltambour des Kunsthistorischen Museums in Wien

die Erweiterung der Gemäldegalerie im Pro- Dr. H. Weizsäcker Professor Justi aus Halle a. S.

vinzialmuseum verwandt wird. ernannt.

Ich brauche sicher nicht den Vorwurf der pvRESDEN. Prof. Hermann Prell hat soeben das

Uebertreibung zu befürchten, wenn ich nach *-* letzte Bronzerelief =Ikarus< für das Treppenhaus

dieser kurzen Skizzierung behaupte, daß die des Kgl. Albertinums vollendet, das der Künstler

Kunstpflege der Stadt Hannover in gewissem malerisch, plastisch und architektonisch neu gestaltet.

Sinne als mustergültig und nachahmenswert BERLIN. Von der Akademie. Die zu Anfang

zu bezeichnen ist. Wenn alle deutschen D dieses Jahres von der Akademie vollzogenen

Städte in demselben Maße (etwa 100003 M. Neuwahlen von „Ordentlichen Mitgliedern" haben

bei einem Etat von 9 Millionen) verständige , ne"n Künstler zugeführt von denen acht den

„„„.., , . bildenden Künsten, einer der Musik angehören. Von

Opfer für alte und moderne Kunst brachten, auswärtigen bildenden Künstlern wurden zu Mit-

so könnten Kunst und Künstler zufrieden sein. gliedern erwählt die drei Maler: Joseph Israels

Hoffentlich wirken die Taten der Leine- im Haag, Anders Zorn in Mora (Schweden) und

Stadt, die ein näheres Eingehen verdienen Heinrich Zügel in München während von hier

fm.it j i wohnenden Kunstlern tunf aufgenommen wurden:

und fordern, lehrsam, anspornend und er- der trefflicne Landschafts- und Tiermaler Oskar

mutigend auf die übrigen deutschen Gemein- Frenzel in Berlin, der berühmte Tierbildner

wesen, damit eine in kommenden Jahren neu August Gaul in Wilmersdorf, der Landschafts-

zu veranstaltende Enqueteviele deutscheStädte mal?rf Professor Friedrich Kallmorgen ebenda,

, n ,. „ . Nachfolger von Eugen Bracht als Lehrer an der

im lauteren Wettbewerbe um die Gunst der Hochschule für die bildenden Künste, der als

Kunst neben Hannover auf dem Plane er- Graphiker und Erfinder neuer Techniken bestens

scheinen läßt. bekannte Professor Albert Krüger und der Bau-

_ künstler Professor Alfred Messel, beide in Berlin.

Mit diesen Neuaufnahmen ist die Zahl der in Berlin

rjrncnM AI |iiir\ wohnhaften Ordentlichen Mitglieder auf 57 gestiegen,

I tnoUINAL- UND während die der auswärts ansässigen sich auf nur 61

ATELIER-NAGHRIGHTEN stelIt- Die Wahlen der letzten beiden Jahre sind in

Bezug auf Neuaufnahmen ohne Ergebnis geblieben.

[V/IÜNCHEN. Der Maler Peter Paul Müller
1"* nnd der Bildhauer Hugo Kaufmann erhielten
den Titel eines Kgl. Professors.

Rudolf Müller im achtundachtzigsten Lebens-

DERLIN. Karl Emil Doepler der Aeltere feierte jähre; in Nürnberg am 23. Februar der Kupferstecher

" am 8. März in voller geistiger Frische seinen Heinrich Walther.
achtzigsten Geburtstag.

CTUTTGART. Professor Carlos Grethe wurde VON AUSSTELLUNGEN

eine Hauptlehrerstelle in der Akademie der bil-
denden Künste in Stuttgart übertragen. UND SAMMLUNGEN

MÜNCHEN. Der als Maler und Schriftsteller in Ei ERLIN. Der Kunstsalon Paul Cassirer hat dem

IVl wejten Kreisen bekannte Oberst Heinrich im vergangenen Jahre verstorbenen französischen

Ritter von Reder vollendete am 19. März sein Maler Camille Pissarro eine wundervolle Ge-

achtzigstes Lebensjahr. dächtnisausstellung gerüstet. Sie umfaßt etwa fünfzig,

zum großen Teil aus Privatbesitz stammende Werke

FRANKFURT a. M. Zum Direktor des Städelschen und ist — ein merkwürdiger Zufall — im wesent-

1 Kunstinstituts wurde an Stelle des an die Stutt- liehen noch von dem Künstler selbst zusammen-

garter Technische Hochschule berufenen Professors gestellt worden, der dem deutschen Publikum einen

/GESTORBEN: InReichenberg(Böhmen)am7.März
der Historienmaler und Kunstschriftsteller Prof.

Die Kunst für Alle XIX.

337
loading ...