Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — N.F. 7.1896

Page: 553
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1896/0283
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
KUNSTCHRONIK

WOCHENSCHRIFT FÜR KUNST UND KUNSTGEWERBE.
Ankündigungsblatt des Verbandes der deutschen Kunstgewerbevereine,

herausgeber:

CARL von LÜTZOW und Dr. A. ROSENBERG

wien berlin sw.

Heugasse 58. Wartenburgstraße 15.

Verlag von E. a. seemann in LEIPZIG, Gartenstr. 15. Berlin: w h. kühl, Jägerstr. 73.

Neue Folge. VII. Jahrgang. 1895/96. Nr. 33. 24. September. (Schluss.)

Die Kunstchronik erscheint als Beiblatt zur „Zeitschrift für bildende Kunst" und zum „Kunstgewerbeblatt" monatlich dreimal, in den
Sommermonaten Juli bis September monatlich einmal. Der Jahrgang kostet 8 Mark und umfasst 33 Nummern. Die Abonnenten der „Zeit-
schrift für bildende Kunst" erhalten die Kunstchronik gratis. — Für Zeichnungen, Manuskripte etc., die unverlangt eingesandt werden,
leisten .Redaktion und Verlagshandlung keine Gewähr. Inserate, ä 30 Pf. für die dreispaltige Petitzeile, nehmen außer der Verlagshandlung
die Annoncenexpeditionen von Haasenstein & Vogler, Eud. Mosse u. s.w. an.

Kunsthistorischer Kongress in Budapest 1896.

Programm.

Mittwoch, den 30. September:

7 Uhr Abends: Begrüßung der Kongressmitglieder durch den Handelsminister im Ausstellungsraum.

Donnerstag, den 1. Oktober:

9 Uhr Vormittags: Eröffnung des Kongresses im Prunksaale des ungarischen Nationalmuseums. — Begrüßung
durch den Minister für Kultus und Unterricht und durch den Präsidenten des Lokalkomitee's, Bischof
Geh. Eat v. Bubics.

Wahl des Bureaus für den Budapester Kongress.

Kommissionsbericht über das in Florenz zu gründende kunsthistorische Institut.
Wahl des Ortes für den nächsten Kongress.

Vortrag des Herrn Prof. Dr. «/. Neuwirth-Prag: Verlorene und doch erhaltene Cyklen mittelalterlicher
Malerei in Böhmen.

Vortrag des Herrn Dr. Bela Czobor über die historische Ausstellung, mit Demonstrationen.

2 Uhr: Bankett im Ausstellungsräume, gegeben durch den Handelsminister.
4 „ Besichtigung der Kunstausstellung in der Kunsthalle.

6 „ Kommissionsberatungen.

8 „ Abendliche Zusammenkunft nach besonderem Programm.

Freitag, den 3. Oktober:

9 Uhr: Zusammenkunft im Prunksaale der k. ungarischen Akademie der Wissenschaften.

Geschäftsbericht.

Vortrag des Herrn Dr. R. Stiassny-Wi^: Zur Geschichte der österreichischen Alpenkunst, mit Demon-
strationen.

Vortrag des Herrn Dr. Th. v. Frimmel-Wim: Das Sehen in der Kunstwissenschaft.

11 „ Besichtigung der k. ungarischen Landes-Gemäldegalerie.

12 „ Fahrt auf der Donau und gemeinsames Mittagessen, eventuell auf dem Dampfer, gegeben von der

k. Haupt- und Residenzstadt Budapest.

3 ,. Vortrag des Prof. Friedrich Schulde über die Mathiaskirche, in den Räumen derselben.

4 M Besuch der Ruinenstätte von Aquincum.

8 ,. Abendliche Zusammenkunft nach besonderem Programm.
loading ...