Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 15.1904

Page: 3
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1904/0009
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zum Geleit des XV. Jahrganges,

Unfere Zeitfchrift, die mit vorliegendem Befte in den 15. Jahrgang eintritt und durch frets fich
fteigernden Abonnenten-Zuwachs feit Jahren ihre liebensfähigkeit bewiefen hat, braucht an
dieler Stelle nicht zu einem umfangreichen Vorworte auszuholen. Der Umftand, dafj wir mit
unferem lieferkreis im Jn- und Auslände im ftcindigen Kontakt flehen, und dafj wir auch jederzeit
bereit find, ihm bei „Einrichtungs-Sorgen" und nachweis von „Bezugsquellen" hilfreich an die Band
zu gehen, und dafj wir es uns fortgelegt fehr angelegen fein laffen in die noch immer herrfchende
Stil»Verwirrung und fallen verffandene Auffaffung der modernen Richtung klärend einzugreifen,
genügt, wenn wir an diefer Stelle nur wiederum betonen, dafj wir an unferm Programm einer „Reform der
Wohnungs-Seftaltung" nicht nur zäh fefthalten werden, fondern daffelbe aus den inzwifchen errungenen
Erfolgen heraus noch erweitern und vertiefen wollen. Beftimmend dafür ift für uns neben der fo wohltuend
anfpornenden fachlichen Jntereffen-Gemeinfchaft der direkt beteiligten Kreife der Architekten, ITlöbel« und
Dekorations-Firmen fowie kunftgewerblichen Werkhallen aller Art die mittelbare Anregung und Förderung,
die uns im lefjfen Jahre in ganz ungewöhnlichem ITla^e von dem kunffverftändigen Laien geworden ift.

So ift es uns eine Freude, das herrliche Gebiet der Wohnungseinrichtung und -Ausftaffung,
der Jnnen-Raumkunft überhaupt, weiter zu bearbeiten, denn es bleibt noch genug zu tun übrig, um
gerade hier alle Bebel anlegen zu können und deren Kraftäu^erung fo zu Reigern, daf$ fie auf Alle
ausftrömt, die zunächft im „Beim" die Erfüllung echten Kunftverlangens erwarten. Erft vom „Beim"
aus kann die Schönheit ihren Siegeszug antreten, um mit ihr die Kunft als folche in die Öffentlichkeit
zu tragen. Von innen nach aufjen murj fie fich ftrecken und dehnen und in das heben hineinwachfen
und mitreisen. Erft Wohnungs-Kunft, dann Sfrafjen-Kunff, und wenn es eine weitere Steigerung
fein foll — dann ITlufeums-Kunft, die lefjte Sabe Tarf pour Tart,

Zur Verwirklichung unferer Pläne bedürfen wir natürlich nach wie vor der freundlichen mit-
arbeit und Unterftüfjung von allen Seiten, wobei wir nicht nur auf die bewährten feitherigen Anhänger
und Freunde unferer Begebungen rechnen, fondern die Zuführung weiterer Kräfte dafür erwarten.
Seien in diefem Sinne auch die umftehend geheilten neuen „Preis-Aufgaben", die im häufe des Jahr-
ganges zum Austrag gebracht werden follen, ein Anfporn zu neuer ITlitarbeit an der Erledigung unferes
Reform-Programmes: Die künftlerifche Ausgeftaltung der Wohnung des gebildeten ITliftelftandes.

DARmSTADT, im Dezember 1903.

Die Schriffleitung der «<3nnen=Dekoration )>♦

Alexander Koch.
loading ...