Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 24.1908-1909

Page: 532
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1908_1909/0576
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-^5=£> VON AUSSTELLUNGEN <^^~

ferdinand v. miller christus auf schreitendem pferd

Glaspalast München 1909

C. Cross, von Paul Baum und von der in ihren knapp gefaßten Selbstbildnis und Z. Veress (Buda-

Spuren wandelnden Berta Schräder. Feine eigen- pest) mit einer sehr farbig und temperamentvoll

tümliche Blätter sind auch Max Liebermanns >Ba- gemalten Frauengestalt; höchst geschickt und plas-

dende Jungen«, Heinrich Vogelers kleine exoti- tisch herausgemalt ist der Kesselputzer von Leem-

sche Landschaften, die sich als rasche Augenblicks- poels (Brüssel), voll Leben und Bewegung ist die

bilder darstellen, die symbolisch zarten Köpfe von Holzsammlerin von Henrv Luyten (Antwerpen).

Ferdinand Khnopff und Carl Larsson und ein Nennen wir endlich noch Nicolas van der Waay

kühnes Aquarell der »Englischen Brücke in Arles« (Amsterdam) mit einem sehr energisch gemalten

von dem verstorbenen van Gogh. Wilhelm Stein- Waisenmädchen, A. Delaunois (Louvain) mit einem

hausen bringt überaus milde Landschaften voll reli- grauschimmernden KirchenwerkeundD.V.cameron

giöser Stimmung, Hamacher ein lichtes >Straßen- (Schottland) mit einem angenehmen Abendbilde,
bild aus Chioggia«. Ein Bildnis von energischer
Wirklichkeit ist die »Altländer Bäuerin« von Wil-

helm Claudius. VON AUSSTELLUNGEN

Einen hellen, mit raffinierter Einfachheit ausge-
statteten Saal haben sich die Wiener eingerichtet. DERLIN. Wie immer, absorbieren im Sommer
Das Gewollte herrscht hier mehr als sonst irgendwo, Secession und Große Kunst-Ausstellung das In-
besonders j. v. Mehoffer gefällt sich mit seinen teresse des Publikums so sehr, daß die Kunstsalons
gewappneten Engeln in einer Ungelenkheit, die durch eine Ruhepause eintreten lassen. Die Mai-Juni Kol-
den Zweck der Bilder als Glasmalereien allenfalls an- lektionen bleiben die heiße Zeit über wie schläfrige
nehmbar würde. Die Bildnisstudie einer Dame auf Fliegen an den Wänden, oder es werden ältere, schon
einer Gartenbank von L. F. Graf flammt in Licht etwas eingestaubte Prunkmöbel hervorgesucht. Auch
und Farbe. Am ansprechendsten sind jedenfalls die bei Schulte sind die sonst in kleinere Kabinette ver-
Märchenillustrationen von H. Lefler und J. Urban, bannten Lenbach-Skizzen, die Achenbachs, Schuchs
selbständige Dichtungen voll blühender Phantasie und andere, zu denen man sonst gerne einmal die
und Heiterkeit. Treppe hinanstieg, in den großen Oberlichtsaal um-

Von Aasländern, die im ganzen nicht zu stark gezogen, und man freut sich, doch immer wieder

vertreten sind, nennen wir ferner A. Vida mit einem einiges recht Gutes darunter zu finden. Im übrigen

532
loading ...