Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 24.1908-1909

Page: 487
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1908_1909/0530
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-^4=ö> PERSONAL-NACHRICHTEN

franzstassen melancholie

Große Berliner Kunstausstellung 1909

Federersche Text, von dem oben eine Probe ge- seiner persönlichen Liebenswürdigkeit und seines

geben wurde. g. J.w. ungewöhnlichen Organisationstalents wie kein zweiter

auszufüllen versteht. Eine seiner jüngsten Schöpfun-

PERSONAL-NAGHRIGHTEN 8en auf kunstorganisatorischem Gebietistdie Begrün-
dung des bayerischen Pavillonsauf der Internationalen

r\USSELDORF. Die Königliche Kunstakademie Kunstausstellung in Venedig; auf diese Weise wurde

J-' hat folgende Künstler als Lehrer berufen: den nicht nur die Münchener Kunst im Auslande wieder

Münchner Maler Adolf MOnzer, Mitglied der jns rechte Licht gesetzt, sondern ihr auch neue Ab-

»Scholle«, den Münchner Maler Josef Huber (s. un- satzquellen eröffnet. Dem Künstler zu Ehren hat

sern Aufsatz in Jahrgang 1906 7, Seite 261 u. f.) und die > Moderne Kunsthandlung, eine Habermann-Aus-

den Düsseldorfer Maler Wilhelm Doeringer. Stellung mit etwa 50 Werken des Meisters eröffnet:

T EIPZIG. Dem bekannten Graphiker Walter bietet sie auch keinen vollständigen Ueberblick über

*-' Tiemann ist der Professortitel verliehen worden. die Kunst Habermanns, da die Arbeiten aus den

MÜNCHEN. Akademieprofessor Hugo Freiherr siebziger Jahren ganz fehlen, so enthält sie doch eine
von Habermann feierte am 15. Juni in aller Anzahl vorzüglicher Gemälde und läßt in den Grund-
Stille seinen 60. Geburtstag. Die Ehrungen, die ihm zuSen den We8 und das Zlel von Habermanns kunst-
von verschiedenen Seiten, namentlich aber von der lenscher Entwicklung erkennen. g.j.w.
>Secession< zugedacht waren, lehnte er in beschei- 1V/IUNCHEN. Nunmehr ist die amtliche Bekannt-
denem Stolze ab: er mochte sich sagen, daß für gäbe der Berufung Geheimrat von Tschudis
einen Meister wie für ihn die Bekundung der Hoch- nach München erfolgt; die Ernennung zum Direktor
Schätzung durch äußere Ehrungen überflüssig und der staatlichen Galerien istmit Wirkung vom 1.Juli an
nichtssagend sei. Baron Habermann, der aus der geschehen. Geheimrat von Reber, dessen Uebertritt
Pilotyschule herkam und in den ausgehenden acht- in den Ruhestand gleichzeitig erfolgt, stand der Ver-
ziger Jahren zusammen mit seinen Freunden Fritz waltung der staatlichen Galerien 34 Jahre lang vor;
von Uhde und Bruno Piglhein der Vorkämpfer er ist nicht nur ein ausgezeichneter Fachmann,
der Secessionsbewegung wurde, ist nicht nur ein sondern hat sich auch durch seine große persönliche
Künstler von ganz außerordentlicher Qualität, son- Liebenswürdigkeit die Sympathien aller, die mit ihm
dem nimmt in seiner Eigenschaft als Präsident der in den langen Jahren seiner hiesigen Wirksamkeit
>Secession< auch im öffentlichen Kunstleben Mün- in Berührung kamen, erworben. Möge er die ver-
chens eine hervorragende Stellung ein, die er dank diente Ruhe recht lange genießen können.

487
loading ...