Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 24.1908-1909

Page: 46
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1908_1909/0063
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
J. M. W. TURNER

DAS DURCHSCHREITEN DES BACHES

LENBACH ALS KOPIST UND KUNSTBERATER
DES GRAFEN SCHACK

Von Georg Winkler
II. (Schluß)

Seinen Aufenthalt in München benützte
Lenbach zum Kopieren der Violincellospielerin
von van Dyck in der Alten Pinakothek. Dann
rüstete er sich zur Reise nach Spanien, die
er gegen die ursprüngliche Abmachung allein
antreten mußte, da Schack in München zu-
rückgehalten wurde. In der Schweiz sollte
er mit Ernst von Liphart zusammentreffen,
und mit ihm die Reise über Paris nach
Spanien fortsetzen.

Ernst von Liphart ist der Sohn des be-
kannten Gelehrten und Kunstkenners, der

sein ganzes langes Leben der Wissenschaft
und insbesondere der Kunstgeschichte geweiht
hatte, ohne daß ihn seine Forschungen zur
Selbstätigkeit gefördert hätten. Sein immenses
Wissen wurde höchstens durch seine Auf-
richtigkeit und herzerquickende Geradheit
übertroffen, von welcher eine hübsche Probe
bekannt geworden ist. Als er eines Tages
ausersehen worden war, einen hohen Besuch
in Florenz in die Kirche Santa Croce, dem
Pantheon der Medicäerstadt, mit den Grab-
denkmälern Michelangelos, Dantes, Alfieris,

46
loading ...