Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Hrsg.]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 54.1903-1904

Seite: 118
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1903_1904/0134
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Unsere Lilder,

225. Linheitsdenknml in Frankfurt a. 11t.; von ßugo Kaufmann
Architektur von Fritz 6 essen,er, München.

grrmdes, verlangte eine entschiedene ksöhenentwicklung
des Denkmals; ein dreiseitiger schlanker Mbelisk, an
dessen Fuß Allegorien den Denkmalsgedanken all-
gemeinverständlich aussprechen sollten, wurde als die
geeignetste Grundform erkannt. Die drei aus je
zwei Figuren bestehenden Gruppen des Sockels ver-
sinnbildlichen den Kampf um die Freiheit sein Jüng-

ling löst einem ermatteten,
älteren Kämpfer die Fesseln —
in der Gesamtansicht, links),

— das Freiheitslied (Abb. 223)
und die in der Pflege der deut-
scher! Wissenschaft gewährleistete
Geistesfreiheit (eine Frauen-
gestalt, die Alma mater reicht
einem wissensdurstigen chüng-
ling die Schale zuin Trinken

— auf der Gesamtansicht,
rechts). Gekrönt wird das
Ganze von einer Klio, die
soeben auf ihren Schild die
mahnenden Dichterworte ein-
gegraben hat: „Seid einig."

Wie die meisten der vor-
genannten jungen Künstler, ge-
hört auch pugo Kaufmann der
jungen Münchener Bildhauer
schule an; daß diese ■— wie
die erwähnten Wettbewerbe zu
Essen, Altenburg und Frank-
furt beweisen — über tüchtiges
Können und plastisches Emp-
finden verfügt, darf als be-
ruhigendes Symptom gegen-
über nörgelnder Verkleinerung
der Münchener Kunst angesehen
werden.

Den Schluß unserer Bilder-
reihe machen einige Ball-
abzeichen, wie solche in großer
Auswahl von der Gg. §ind-
nerfchen Fabrik hergestellt
werden (Abb. 228 und 229);
man kann es nur freudig be-
grüßen, daß auch solchen, doch
von vielen als einzige Erinne-
rung an vergnügte Stunden
aufbewahrten Abzeichen künst-
lerische Aufmerksamkeit ge-
schenkt wird. Auch das früher
von uns gebrachte Abzeichen
für die Teilnehmer an der Ver-
sammlung des Vereins deutscher
Ingenieure l903, (s. S. 292 im letzten Jahrgang),
ist aus dieser Anstalt hervorgegangen; die beginnende
Ballzeit wird Gelegenheit genug bieten, von den
künstlerisch durchgeführten Abzeichen Lindners Ge
brauch zu machen.
loading ...