Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 54.1903-1904

Page: 29
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1903_1904/0045
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Dom Büchermarkt.

Dänemark unzulässig. Auch die fahrlässige öffentliche
Wiedergabe von Kunstwerken, Zeichnungen, jOlänen,
technischen Abbildungen wird in Dänemark bestraft,
es sei denn, daß sie in gutem Glauben geschehen ist.
Der Verkauf unerlaubter Wiedergaben von Kunst-
und Bauwerken oder von Teilen derselben ohne
Einwilligung des Urhebers ist verboten und können
Ersatzansprüche vom Hersteller des Mriginalwerkes
gestellt werden, auch wenn die Wiedergabe in Deutsch-
land erlaubt ist. Unwesentliche Änderungen, Zusätze,
Vergleichungen inachen die unerlaubte Wiedergabe
nicht zu einer erlaubtet:. Vr. Karl Schaefer.

(Vom Küchermarßk.

«Iler, E., Die Bronzewareiifabrikation. Ein-
leitung zur Fabrikatioi: von Bronzewaren aller
Art; Darstelluitg ihres Gusses und Behandelns itach
demselben rc. A. Hartlebens Verlag, Leipzig. 3 M.

Dies der Titel eines Werkchens, das sich in
gutem Glauben vornimmt, das gegebene Versprechen
zu halten; neben einem leider nur sehr kurzen und
lückenhaften geschichtlichen Rückblick bringt es eine
Aufzählung der zun: formen ui:d Gießen nötigen
Werkzeuge ui:d Materialien, eii:e Beschreibung der
üblichsten Formmethoden, der Vorbereitung zun:
Metallguß rc. :c., schließlich eilte Zusamn:LnstelIung
verschiedener Legierungen.

72. ksirsch (zu obigeui Lüster gehörig); in Eisen geschmiedet
von 5teinicken & Lohr, München.

7\. Lüster für elektrisches Glühlicht. Xladf Entwurf von Ign.
Taschner in Eisen geschmiedet von Steinicken & Lohr,
München.

Zmmer drängt sich mir beim Lesen solch tech-
nischer Schriftchen die Frage auf: „Für wen soll das
eigcittlich geschrieben sei::?" „Wen soll es belehren?"

Es läßt sich doch nicht annehmen, daß der Ver-
fasser ernstlich glaubt, inan könne eine „Anleitung
zur Fabrikation von Bronzewaren", zur Ausführung
von Güssen, ja sogar von Monumentalgüssen, auf
einigen Druckbogen geben. — Wer das wirklich für
möglich hielte, dürfte schon eine ganz eigene Vorstellung
von den praktischen und technischen Schwierigkeiten
irgend eines Handwerks haben, und traurig müßte
das Geschäft aussehen, in den: der Geselle oder gar
der Meister aus einen: „Leitfaden" lernen wollte wie
inan eine Form macht, wie die Werkzeuge heißen,
und was man zun: Gießen braucht.

Der Titel: „Anleitung zur Fabrikation voi: Bronze-
waren aller Art" ist darun: wohl schlecht gewählt —
das Werkchen bietet aber eine solche Fülle des Nütz-
lichen und Wissenswerten und eii: so reichhaltiges
Material ist darin niedergelegt, daß jeder, der sich

29
loading ...