Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
iober ij


und Buchmarktes

WERTHEIM: DAS BIBLOGRAPHIKON

Alte Graphik Seltene Bücher Moderne Kunst

Berlin W9, VoftstraBe24

eisterwerke des

IX. Jahrhunderts

den Anq

vei wein

'Mpressionisten

PAUL CASS1RER ■ HUGO HELBING

desmal

5. November, vormittags 10 Uhr:

JEDER''

VI KTO R I AS TR AS S E 35

BERLIN W 10

^8

NEW-YORK

Einzel-Nr. 40 Pfg. Quartal für Deutschland inkl. Postzustellung M. 4,40;
Lieferung durch den Verlag Im Umschlag M. 5,50; für das Ausland (nur
rr< Umschi.) M. 5,50; oder: Oesterreich ö. S. 9; Tschechoslowakei Kc 45;
Frankreich und Belgien fr. Frs. 35; Holland hfl. 3,25; England £ -/5/6;
Schweiz und die nicht angeführten Länder sfrs 7; Ubersee $ 1,50.

T
ie Ruin

27 East 57H’ Slreel

8. November, vorm. 10 und nachm. 3 Uhr: BIBLIOTHEK WILHELM VON BODE

ilm Verlag, bei der Post oder bei den Buchhändlern,
‘driser Büro: 122 Bd.Murat, Paris, XVk. Anzeigenannahme beim Ver-
lag bis Donnerstag. Telegr.-Adr.: Kunstauktion Berlin. Bankkonti:
deutsche Bank, Dep.-Kasse M, Berlin W62; Mosler, Süßkind & Co.,
Berlin W 8. Postscheckkonti: Berlin 118054; Wien D 114783; Paris 118732


iben lie
Kräfte
u 1 w e 5

SAMMLUNG MUR RAY-FLO RENZ
Italienische Majoliken, Spanische und orientalische Fayencen,
Stoffe, Metallarßeiten, Italienische Renaissance-Möbel, Rahmen,
Plastik, Gemälde, Miniaturen.

auer Em
Oktober
1 68 Jab
es’ Heim
lg er di
um seht1
len Kui
ganzen
essionisi
■ori hist
Neue, 1
er mit R1
BilHhlh»
rbeitsfro ^an abonniert bei

NACHLASS WILHELM VON BODE
Majoliken d. Frührenaissance,Orientalische Knüpfteppiche,Ge-
rn älde,Plastik, Metallarbeiten, Möbel, Einrichtungsgegenstände,
Fayencen,Glas,EuropäischePorzellane,Ostasiatisc he Porzellane

ler Arbfi i>i
instgew«
ichöpfun i
diesen 1 j_,
geschaf
1er Skull
m war 1 i
i Genei
iguren
redsamk
dekora
plastisc
rheätre
sen gro
r Arbei
„Herkul
ich in Pl
Madonm
auf ein
ie vortr<
ince, In<l'
tarnen tf Unter den Versteigerungen dieser Monate
elbsf die Auktion bei Wertheim am 12. No¬
fen um
istiger

SAMMLUNG Dr. ALBERT FREIHERR
VON LANNA - MÜNCHEN
Plastik, Gemälde, Miniaturen, Zeichnungen, Farbstiche, Texti-
lien und Kunstgegenstände, Möbel.
6. November, nachm. 3 Uhr und 7. November, vorm. 10 und nachm. 3 Uhr:

SAMMLUNG THEODOR E. SIMON
BERLIN
Chinesische Kunstgegenstände, Gemälde, Möbel und Euro-
päische Porzellane des 18. Jahrhunderts
5. November, nachmittags 3 Uhr:

rr Kandji
in der
: besUG
tete:

-BRUNNER GALLERY

Ludwig Knaus, Tanz unter der Linde
Leinwand, 92 : 131 cm.
'■Meisterwerke der Malerei das 19. Jahrhunderts“
Versteigerung Wertheim, Berlin,
am 12. November 1929
O Ludwig Knaus, La danse sous lg tilleul
et 92:131cm. —,,C he f-d’oeuvres de la Reinture du XIXe siecle“
Vente chez Wertheim, Berlin,
le 12 Novembre 1929

VERSTEIGERUNGEN
6. November, vormittags 10 Uhr:

eine sch<’
-‘bi war),
m Briefe
r iedes^
e besiy
das
tatfe je»
lng verl5 <
jer sf'äfe

hriber eine besondere Stelle ein. Während
snyci 1 den anderen großen Auktionen vor-
werbeb le9end Werke alter Meister zum Ausgebot
^men, konzentriert sich hier alles Interesse
'1 Arbeiten des 19. Jahrhunderts. Das
^eptionelle ihres Materials wird dadurch
1 Steigert. dafj es sich in der Hauptsache um
JlEt u 1 s c h e Arbeiten des lebten Jahrhun-
Ms handelt. Oft hat man ja eine gewisse
eserve der Sammlerwelt der deutschen
■$f_. '•hst gegenüber beklagt. Aber es fragt sich
Mi, ob man hier mit dauernder Stellung-
^hrne zu rechnen hat. Verfolgt man das Auf
KjU d Ab der wachsenden und abnehmenden
’ssss^heigung dieser oder jener Epoche der
^stgeschichte gegenüber, so ist man ge-
i/I'igt, daran zu glauben, da§ sich die Vor-
ige des Sammlertums wieder intensiv der
. JF'Jcren deutschen Kunst zuwenden wird. Man
dies um so eher, wenn man eine so
" P&ergewöhnlich qualitätvolle Sammlung vor
ift seitG^ hat, wie sie bei Wertheim versteigert
Hden wird.
I Diese Sammlung eines rheinischen
^rnmlers ist ein Spiegelbild seiner Ent-
'cklung von der einfachen Liebhaberei bis
ll,h feinsten Kennertum. Er hat zunächst den
_

J
Sprach
rt.
ich
miere11
isen
nd RM ’
\uteu'10

Begründet von Walter Bondy
Verlag: Die Kunstauktion G. m. b. H.
Redaktion und Lesesaal:
Berlin W 62, Kurfürstenstr. 76-77 - Tel.: B 5 Barbarossa 7228
Herausgeber Dr. J. I. von Saxe
 
Annotationen