Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
<toix>

^hrgang 3

und Buchmarktes

bei Boerner


PAUL CASSIRER • HUGO HELBING

PERSTEIGER U N G E N

5. November, vormittags 10 Uhr:

*■ ------ Iß]BLIOTHEK WILHELM VON BODE

BERLIN W 10

VI KTORIASTRASSE 35

Dr. ALFRED GOLD, Impressionisten • 5, Viktoriastr., BerlinW10

|ier

NEW-YORK

27 East 57hh Street

ir Dr-

5

reun1
ter,
T. F.

ung'
iie i
und
.Fr/
ings
an
den '
n

Salomon van Ruys.dael, Fhißlandschaft
44 : 60 em — Sign. — Dat. 1641
Galerie Dr Benedjct.& Co,, Berlin
Salomon van Ruysdael, Paysage de riviere
44: 60 cm. — Sign. — Dat. 1641
Galerie Dr. Benedict & Co., Berlin

in Brüssel verstorbenen Architekten Alfr.
Kuhnen, dessen Hauptsammlung 1909 bei C. 0.
Boerner zur Versteigerung kam. Dazu kom-
men andere Beiträge aus in- und aus-
ländischem Besiß, die das Ganze zu einer
Sammlung von hoher Qualität und großem
Reichtum abrunden. — Führen wir uns das
ausgezeichnete Material in kurzem Überblick
vor Augen.
Zu den schönsten, kostbarsten Stücken, die
in dem vorzüglich ausgestatteten Katalog be-
schrieben werden, gehören zwei niederländi-
sche Inkunabeln des Kupferstiches in herr-
lichen Exemplaren, nämlich eine große
Apostelfigur des Franz von Bocholt und ein
Ornamentstich von Meckenem. Das Blatt des
Fr. v. Bocholt, den man neuerdings F. van
Brügge nennt, zeigt den hl. Antonius von
Padua, und zwar in herrlichem Abdruck von
tadelfreier Erhaltung, mit dem vollen Platten-

NACHLASS WILHELM VON BODE
Majoliken d. Frührenaissance,Orientalische Knüpfteppiche,Ge-
mälde, Plastik, Metallarbeiten, M öbel, Einrichtungsgegenstände,
Fayencen,Glas,EuropäischePorzellane,Ostasiatische Porzellane

SAMMLUNG THEODOR E. SIMON
BERLIN
Chinesische Kunstgegenstände, Gemälde, Möbel und Euro-
päische Porzellane des 18. Jahrhunderts
5. November, nachmittags 3 Uhr:

rd dfi|1
und
erunö I
brin^

Paphik -Auktion

’PRESSIONISTEN

6^fovember^ormitta^JVJUh^
SAMMLUNG Dr. ALBERT FREIHERR
VON LANNA - MÜNCHEN
Plastik, Gemälde, Miniaturen, Zeichnungen, Farbstiche, Texti-
lien und Kunstgegenstände, Möbel.
6. November, nachm. 3 Uhr und 7. November, vorm. 10 und nachm. 3 Uhr:

SAMMLUNG MU R R AY - FLO RENZ
Italienische Majoliken, Spanische und orientalische Fayencen,
Stoffe, Metallarbeiten, Italienische Renaissance-Möbel,Rahmen,
Plastik, Gemälde, Miniaturen.

heBRUMME9»

[) >e Vielseitigkeit der Kunstwerke, die
r|, Mie Kunsthandel in den Auktionen
e k beiden Monate dieser Saison auf
jpt bringt, ist wirklich erstaunlich.

imu^
d voH
VoP1
oebeO
:n, ei"
iloßmü
sfer t
er P
Dr. 5
jrstan1

der
der
den
suu’ddt bringt, ist wirklich erstaunlich. Neben
1,e’ Italienern der Simon-Sammlung bei
° , !s<rer-Helbing: der Gold- und Silber-
° e'|ät|uck der Sammlung Rosenberg bei Ball-
ne’ ’.’/be, — neben Meisterwerken der Malerei
19. Jahrhunderts bei Wertheim: die
Mische Sammlung bei Karl & Faber, Mün-
>. usw. Das Gebiet der Graphik kommt
p in ausgezeichneter Weise in den großen
:m ” ponen bei C. G. Boerner, Leipzig,
7- November zur Geltung. Ein ganz
cht eprragendes Material von Kupferstichen
undJlS. bis 18. Jahrhunderts und von Hand-
le. Jhungen niederländischer Künstler des
Der kthd 17. Jahrhunderts wird hier ausgeboten
rft Pc?en.
J'e erste Auktion vom 5. bis 7. No-
cht umfaßt kostbare alte Kupferstiche,
t, rl*zj ljvrun9en> Holzschnitte, Schabkunstblätter
:i ufl jf’arbstiche der Meister des 18. Jahrhunderts,
farbige Städteansichfen und frühe Litho-
aHejen. Der Hauptteil der Sammlung ent-
t u*1|J?rr,t altem fürstlichen Besiß. Einen weiteren
ime|1|bndteil bildet eine Sammlung von Kupfer-
iente|1'pn aus dem Besiß der Erben des 1906





.— -
jP abonniert beim Verlag, bei der Post oder bei den Buchhändlern.
Jriser Büro: 122 Bd.Murat, Paris, XVI«. Anzeigenannahme beim Ver-
| bis Donnerstag. Telegr.-Adr.: Kunstauktion Berlin. Bankkonti:
Msche Bank, Dep.-Kasse M, Berlin W 62; Mosler, Süßkind & Co.,
£lin W 8. Postscheckkonti: Berlin 118054; Wien D 114783; Paris 118732
Begründet von Walter Bondy
Verlag; Die Kunstauktion G. m. b. H.
Redaktion und Lesesaal:
Berlin W 62, Kurfürstenstr.76-77 - Tel.: B 5 Barbarossa 7228
Herausgeber Or. J. 1. von Saxe
Einzel-Nr. 40 Pfg. Quartal für Deutschland inkl. Postzustellung M. 4,40;
Lieferung durch den Verlag im Umschlag M. 5,50; für das Ausland (nur
• m Umschi.) M. 5,50; oder: Oesterreich ö. S. 9; Tschechoslowakei Kc 45;
Frankreich und Belgien fr. Frs. 35; Holland hfl. 3,25; England £ -/5/6;
Schweiz und die nicht angeführten Länder sfrs 7; Ubersee $ 1,50.
WERTHEI
Berlin W 9, Voßstraß
M : DAS BIBLOGRAPHIKON
e 2 4 Alte Graphik Seltene Bücher Moderne Kunst
 
Annotationen