Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 18.1883

Page: 127
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1883/0066
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
127

Vo»i Christinarkt.

128

Vom (Lhristmarkt.

!Nit Illustrationen.

II.

Wie auf den Kunstausstellungen, so nimmt
auch in der Prachtwerkslitteratur die Land-
schaft, und zwar in der Form der Vedute,
den breitesten Raum in Anspruch. Das impo-
santeste Werk dieser Art bietet heuer der Ver-
lag von A. G. Liebeskind in Leipzig, welcher
als besondere Spezialität die Alpenlitteratur
pflegt, überdies aber auch sich um die För-
dernng des tppographischen Geschmacks dnrch
die zierlichen, in Kursiv gedruckten Ausgaben
der Baumbachschen Lieder und anderer Dich-
tungen verdient gemacht hat. Diesen nied-
lichen Erzeugnissen der Presse gegenüber bot
die Ausstattung des mächtigen Folianten*)
mit seinen 30 in Lichtdruck vervielfältigten
Landschaften dem knnstsinnigen Verleger eine
nicht leicht zu lösende Aufgabe, insofern es sich
um die Füllung der eingeschalteten Textblätter
handelte, auf denen je ein an das Motiv des
Malers anknüpfendes Gedicht von Rudolph
Baumbach seinen Platz finden sollte. Um die
artigen Berse des formgewandten, um hübsche
Einfälle nie verlegenen Sängers nicht zu
sehr in der Leere einer Folioseite. ver-
schwinimen zn laffen — was nur durch

*) Schildereien aus dem Alpenlande, 30
Lichtdruckbilder nach Gemälden von Karl und
Ernst Heyn. Gedichte von Rud. Baumbach
mit Randzeichnungen von Joh. Stauffacher.
loading ...