Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 15.1899/​1900

Page: 11
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1899_1900/0022
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
F. A. v. KAULBACH ENGEL AN EINEM SARKOPHAG

MODERNE KUNST IN DARMSTADT

Lange Jahre war in künstlerischen Dingen Grossherzogin Alice hörte fast alles künst-
vollständiger Stillstand gewesen. Die Kunst lerische Leben auf. Der alte Felsing war
- spielte keine Rolle mehr in Hessen. tot, die Söhne zogen nach München und
Stets waren zahlreiche Künstler aus dem Berlin, der rheinische Kunstverein, einst so
Lande hervorgegangen, aber sie waren in die blühend, entschlief sanft, der Künstlernach-
Fremde, nach den Kunststätten gezogen, da wuchs mied die Oede und Trostlosigkeit da-
die Heimat ihnen nichts bot. Früher war heim, die alle Arbeitsfreudigkeit erstickte,
das anders, lange Zeit hindurch war Darm- Heinz Heim, allein in seinem Schaffen ganz
Stadt eine Zentrale der graphischen Kunst, in der Heimat wurzelnd, starb 1895 als ein
hier wurden von dem bekannten trefflichen Frühvollendeter.

Kupferdrucker Felsing fast alle bedeutenden Allmählich ändern sich aber die Verhält-
deutschen Arbeiten des Grabstichels und der nisse, die Stadt nimmt einen bedeutenden
Radiernadel gedruckt, von weit her kamen Aufschwung. Neue Stadtviertel, schöne, künst-
die Künstler hierher, um ihre Arbeiten zu lerisch gestaltete Wohnräume wachsen aus
beenden, zahlreiche Maler und besonders dem Boden, mehrere junge Maler kehren
Kupferstecher lebten in der stillen Residenz, nach ihrer Vaterstadt zurück. Im Vorjahre
die eine so selten schöne Umgebung hat. erfolgte nun ein Zusammenschluss der jungen
Das ausgezeichnete Hoftheater, die pracht- fortschrittlichen Künstler, denen sich noch
volle Gemäldegalerie, die Kupferstich- und einige auswärtige Landsleute anschlössen,
Handzeichnungensammlung, eine der bedeu- wenige Monate danach, im Herbst 1898, ver-
tendsten in Deutschland, boten künstlerische anstaltete die aus acht Gliedern bestehende
Anregung. Nach 1870, besonders aber nach Gruppe „Freie Vereinigung Darmstädter
dem Tode der zielbewussten kunstbegeisterten Künstler" ihre erste Ausstellung, die nach

! !

2*
loading ...