Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 15.1899/​1900

Page: 486
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1899_1900/0504
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-a-^ö> MÜNCHENER SECESSION -CÖA^

so sehr ernsthafte Kolorit behaupte! seinen Stillebens und wegen der, allerdings etwas ge-
Wert doch. Weniger bedeutend ist Monets fühllosen, Exaktheit der Beobachtung. Anders
„Ansicht der Maas". Aeusserlicher in der An- Zorn's, des vielgewandten halbfranzösischen
wendung des Prinzips der Farbenzerlegung Schweden „Heuboden" wurde schon bei anderer
und weniger stark im Zusammenhalten des Gelegenheit von uns besprochen. Es darf nicht
Zerstreuten ist Sisley, dessen „Waldeingang" verschwiegen werden, dass auf der Venetianer
seinerseits wieder ziemlich über den gar zu Ausstellung des vorigen Jahres das Bild durch
gelehrten und geschickten Arbeiten des jünge- den gefährlichen, aber so bestrickenden Reiz
ren Pissaro stehen. Eine auffallende Er- der Farbe zu den auffallendsten Erscheinungen
scheinung ist Breal's flach und dabei so gehörte, weil es günstig hing und dass es
detailliert modellierter „Franziskus, der den hier von ungenügendem Lichte beleuchtet,
Vögeln predigt". Ich glaube mich nicht zu fast um alle Wirkung gebracht wird,
täuschen, wenn ich hier den direkten Einfluss Von Segantini sind mit sehr berechtigter
des alten Hieronymus Bosch annehme. Frank Pietät einige Arbeiten aufgenommen worden,
Brangwyn's „Arbeiter bei der Mahlzeit" giebt die in der Mehrzahl unseren Lesern schon aus
leider nicht so viel von seiner eigenartigen den Nachbildungen i. H. 13 d. 1. J. bekannt
Kunst, wie die früher ausgestellten. Unter sind. Die „Heuernte" gehört an Abgeschlossen-
den Schotten werden die etwas pretiösen ge- heit der Wirkung zu dem bedeutendsten des so
künstelten Porträts von Henry viel bewundert, früh verstorbenen Künstlers, das kleine Ziegen-
die Landschaften aber sind entschieden nicht bild hat all den strengen und doch gar nicht
nur zahlreicher, sondern besser vertreten; reizlosen Charakter, der Segantinis Tierbilder
unter ihnen sind besonders Macgregor, auszuzeichnen pflegte. Weniger bedeutend ist
Whitelaw Hamilton und Thomas Gros- die musikalische Allegorie, obwohl auch sie
venor zu nennen. für den Künstler sehr bezeichnend ist, in dem
Viel bemerkt wird auch Edouard Saglio's sich die Extreme wirren Fabulierens und
modernes Konversationsstück (Abb. a. S. 492) schroffer Naturtreue so seltsam berührt haben,
wegen der Delikatesse in der Behandlung des (Ein zweiter Bericht folgt im nächsten Heft)

FERDINAND GOETZ

486

DIE HEILIGEN DREI KÖNIGE
loading ...