Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 6.1908

Seite: 55
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1908/0069
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
OLAF GULBRANSSON, SEZESSION

Man sieht den Clou mit Ehrfurcht an,
Bestimmt hat ihn Max Liebermann.

OLAF GULBRANSSON

VON

LOVIS CORINTH

af Gulbransson war eine Aqui-
sition des Simplizissimus, als
diese Zeitung bereits einige
Jahre existiert hatte.

Er ist ein Karikaturist von
Gottes Gnaden. Als der Opti-
mist unter den Simplizissimusleuten wäre er zu
bezeichnen.

Kein Pferdefuss kommt unter seinen Hüllen
zum Vorschein, womit er nach allen Seiten Tritte
verteilte; nein! aus vollem Halse lachend über
unsre komische Welt und deren Gehabe und Ge-
thue schwingt er die sausende Peitsche und trifft

hin wie die Faust aufs Auge. Auch das Publikum,
meine ich, hat er als Lacher auf seiner Seite,
wenn er ihm diese köstlichen Spiessbürgergrotesken
und politischen Karikaturen auftischt. Und gar,
wenn er eine Persönlichkeit zeigt, nachdem er sie
aller Würde entkleidet, und sie nackt und bloss in
ihrer seelischen und geistigen Verfassung vor uns
hinstellt. Manches möchte ich freilich drum geben,
zu wissen, wie so ein Abkonterfeiter sein Spiegel-
bild selbst aufnehmen mag.

Welche wirklich herzliche Freude durchströmt
wohlthuend Jeden, der dieses Porträt von Siegfried
Wagner anschaut; erklärende Worte über dieses

55
loading ...