Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 2.1927

Page: 221
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1927/0231
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zeichen, eine wie große Rolle die Schön- fast alle aber Vertreter der sogenannten

heitsfrage im Städtebau für das holländiJ Amsterdamer Richtung,

sehe Volk spielt, daß eine so radikale Rege- Finanziell wurde der Bau durch Regie-

lung mit privaten Bauherren überhaupt rungSprämien erleichtert. Die Regierung

möglich war. 'Wollte man die Einheit der gewährte für die ersten 2000 Wohnungen

Straße grundsätzlich durchsetzen, dann pr0 Wohnung eine Prämie von je hfl. 900,

war es notwendig, daß derselbe Architekt für ^e zweiten 20oo eine solche von je

beide Straßenseiten bauen mußte. (Siehe ^fl 600.— und für die dritten 2000 von

Abbildungen auf Seite 55 ff. des Heftes 2 -e jlfj 200 __ Sie machte dabei ursprüng-

der„Form".) Um dies zu erreichen, wählte jich Betonbau zur Vorschrift, unter Ver-

man den Ausweg, daß man eine Architck- weQ(jung von Backstein als Fassadenbeklei-

tenkommission zusammenrief — bestehend dung; igt aber gpäter yon dieger Bestimmung

aus den Herren Gratama, Hulshof und Ver- abgekommen und hat für die letzten 2000

Steeg - - die in Zusammenarbeit mit den Wohnungen auch Innenbau in Backstein

Bauherren und den städtischen Behörden gestattetj und zwar> weil der ßeton-

die Architekten bestimmte und gemeinsam Innenbau wesentliche Vorteile vor dem

mit diesen die ästhetischen Fragen durch- ßacksteinbau nicht ergeben hatte,
arbeitete, so daß den Bauherren die von der

Gemeinde gut befundenen Baupläne mit Die ersten Arbeiten sind im Frühherbst

den Fassaden baufertig geliefert wurden. T922 begonnen, im Januar 192/,, d. h.

Mitgearbeitet haben an dem Werk Amster- l5 Monate später, waren die ersten Häuser

dam-West folgende Architekten: fertig. Im ganzen sind für die Erweiterung

van Andel, Dr. H. P. Berlage, Blauw, Hei- West 6000 Wohnungen vorgesehen. Am

neken und Kuipers, Piet Kramer. Frau ^i. Dezember 1926 waren hiervon 3888

Kropholler, Kruijswijk, van de Linde, van fertig> n3 so gut wie fertig und 1809 in

der Meij, J. de Meijer, van den Nieuwen Ausführung. Im ganzen sind im Jahre 1926

Amstel, Roodenburg, Rutgers, Staal, m Amsterdam 82/^ Wohnungen auf neuem

Westerman, Wijdeveld, also die führenden Boden fertig geworden, von denen 1177

Baumeister Amsterdams und verschiedene durch die Gemeinde gebaut worden sind,

der besten aus den anderen Orten Hollands, Th Metz

GERÜSTSYSTEM
EINES NACH DEM SYSTEM
VAN DER SCHAR
GEBAUTEN HAUSES MIT
EISENBETON-FUNDAMENTIERUNG

situ

221
loading ...