Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 8.1933

Page: 21
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1933/0031
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
3

^J___,_ i j

1
-o

rsj

l



• I









'H»,

^ I



1

o
in

l

■10,15

2

E—±-

^ <TTT

[::::t;





q—gsm

Grundrisse und Schnitt des Raumwohnungtyps

8

ausgeführt wurden. So ergab sich eine bessere
Vergleichsmöglichkeit.

S. A. Lissagor. Architekten- und Ingenieur- Ir> a^<\ ^Wen zeigte sich, daß der Raum-

kooperativ in Moskau im „Raumwohnungssystem". wohnungstyp gegenüber den bisher üblichen

Bild 5 u. 6 obere Wohnung, Bild 7 u. 8 untere T . . , ... ... m

' , Typen, insbesondere gegenüber dem Mittelflur-

Wohnung

typ, wesentliche Vorteile aufweist:
einfachste Querlüftung jeder Wohnung,
einwandfreie Belichtung und Belüftung des
Flures,

12—15% Kubaturersparnis,
günstigster Koeffizient aus Kubatur: Wohn-
fläche im Mittelflurtyp 7, im Raumwohnungs-
typ 5,5.

Die russischen Raumwohnungen haben Pa-
rallelen in mehreren westeuropäischen und

21
loading ...