Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 11.1886

DOI issue: DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42073#0112

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
96

MISGELLEN

geren attischen Vasen u. s. w. Berl. u. Stuttg. 1885, vor.
Sitzung am 3. Februar: Koehler, über clie Athena Lem-
nia des Phidias.— Derselbe, über eine unedirte Inschrift.—
Rhusopulos, legt eine antike Lampe mit einer Hydra - Darstel-
lung vor.— Lölling, über das Delphinion bei Oropos und den
Demos Psaphis (s. oben S.350 fg.).—Studniczka, über archai-
sche Giebelfelder, (s. oben S. 61 ff.).
Sitzung am 17. Februar: Koehler. über die neusten Aus-
grabungen in Chaldäa (vgl. de Sarzec Decouverles en Chaldee
Paris 1884.).— Doerpfeld, über Ausgrabungen in Korinth.
Sitzung am 3. März: Koehler, über die Chronologie der at-
tischen Monogrammenmünzen.— Studniczka, über vermeint-
liche Prometheusdarstellungen (s. oben S. 87 ff.).— Wolters,
über den Grabstein des Antipatros von Askalon.
Sitzung am 17. März: Philios, über zwei neugefundene
eleusinische Reliefs.— Doerpfeld, über den Tempel der Athena
in Pergamon.
Sitzung 31. März: Koehler, über die Athena Soteira des
Kephisodot.— Loewy legt R. Schneider “ Statuette der Arte-
mis” vor.— Wolters bespricht Dumont Ceramiques de la Grece
propre.
Sitzung am 14. April: Doerpfeld, über antike Dachziegeln.
— Loewy, legt die Zeichnung eines korinthischen Grabreliefs
vor (s. u·).— Boehlau, über die neusten Entdeckungen in Per-
gamon.— Benndorf, legt Proben der Publikation der Reliefs
von Giölbaschi vor.
Ernennungen.
Unter dem 21sten April sind zu ordentlichen Mitgliedern
des Institutes u. A. die Herren Pan. Kabbadias, Sp. Lam-
pros, K. Mylonas, D. Philios in Athen; zu Correspon-
denten die Herrn Em. Loewy, N. Nowosadsky, Fr.
Studniczka, P. Wolters z. Z. in Athen, ferner die Herren
G. Weber und J. Misthos in Smyrna ernannt worden.
(Mai 1886.)
 
Annotationen