Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 11.1886

DOI issue: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42073#0380

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Der alte Athenatempel auf der
Akropolis.

Eine vorläufige Mittheilung über den zwischen Parthenon
und Erechtheion aufgefundenen Tempel wurde vor der Aus-
grabung desselben im Jahrg. 1885 dieser Zeitschrift S. 275
gegeben. Seitdem hat der Generalephor Dr. Kavadias auf
Kosten der griech. archäol. Gesellschaft und unter Mitwir-
kung des Architekten Kawerau und des Unterzeichneten den
ganzen Tempel ausgegraben und sämmtliche Fundament-
mauern bis zum Fels freigelegt. Wir sind daher jetzt in der
Lage, jene vorläufigen Mittheilungen durch eine genaue Be-
schreibung und eingehende Besprechung des ganzen Baues zu
vervollständigen. Ein Grundriss des Tempels in seinem jetzi-
gen Zustande, ein Situationsplan, welcher den restaurirten
Grundriss und die Lage des Tempels zum Parthenon und
Erechtheion zeigt, ein reconstruirter Aufriss und besondere
Zeichnungen des Gebälks erscheinen auf Tafel i und 11 der
,, Antiken Denkmäler” Jahrg. 1886. Da den Tafeln nur ein
kurzer erläuternder Text beigegeben werden konnte, beab-
sichtigen wir, die genauere Beschreibung und Besprechung
des Tempels im Anschlüsse an jene Pläne und unter Hinzu-
fügung weiterer Zeichnungen in diesen ,, Mittheilungen ” zu
geben.

1. Baubeschreibung.
a) Grundriss und A u 1 b a u. Die Stelle der Burg, wo
der Tempel erbaut ist, war von Natur nicht horizontal, son-
dern eine von S. 0. nach N- W abfallende Felsfläche. Sie
wurde durch Erdanschüttung zur Aufnahme des Tempels her-
AlITTH. D. AUCH. INST. XI. 00
 
Annotationen