Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 11.1886

DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42073#0328

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
LESBISCHE INSCHRIFTEN

293

< B Ο Η Θ I K UH I § βοηθι κ[%ε
T UU lllllllh ΒοΗΘΙ τω . . . βοηθι
Λ Ν α]ν
und 62: einen aus 3 Fragmenten bestehenden Block in der
Kapellenruine auf der Höhe des Kastro von Meti 2 Stunden ö. von
Plumari; die Orlsgelehrten sehen in diesem Namen eine Ent-
stellung des uns hinsichtlich seiner Lage gänzlich unbekann-
ten Metaon, auch sollen heim Kastro gelegentlich antike Mün-
zen gefunden werden, doch fanden wir daselbst nur die Trüm-
mer eines kleinen mittelalterlichen Kastells, das eine zum
Meere gehende Schlucht beherrscht und nicht die geringsten
Anzeichen antiker Bewohnung. Auf den 3 Blöcken steht
ÄrÄlGHllTYXh

H. G. LÖLLING.

Anhang zu S. 269 IN. 11
[Χ]θ[ών αυ]τα κα[τέγ]ει τύμβος θ’ όδε δύσαορα τέκνα
καί [πΊατερος λυπρήν γηραλέην τε τρίχα.
Φρουρός έ'πεστι δό[ρ.ω] χ[αρ]οπός, κεύθ[ε]ι δ’ ύπό β[αλόν
Νέστορος, ω, ψυ[χάν ή]δε ποθεινότατο[ν
5 Ηδύλον' άρ ’ άδικος, δ[αί;κων, ος] πάντα τόν [ύριών
οΰκ εν ίσα αοίρα δ jισσόν] εθηκε βίον *
Ή γάρ ό p/.εν προς χώρ[ον άν] εύσεβέων κα[ταβαίνων
ώχετο συν γήρα, το[ύςδε] δ’ ελειπε ν[έους.
Οί δ’ αύ [αατρί πόθους [συν] δάκρυσι λ[εΐπον ίόντες,
10 τα δαιρ.ων αχθηίι] δώκεν τυ[χ[βοχόα'
Λέσβος δ είρ.ερτά τώνδ ’ όστέα [κόλπω ....
δεςατο δυστήνων ρ.υδ[αλόεντα υ.όρω
 
Annotationen