Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 26
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0036
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
moderner Juwelenschmuck, ein Damen-
schuh und eine Blumenvase scheinen ganz
verschiedenen Sfären anzugehören. Die

KÜHLSCHRANK

Asperger Eisschrank-Fabrik Carl Fink, Asperg

griechische Öllampe, auch in ersler Linie
ein reines Zweckgebilde, gibt der formen-
den Hand Möglichkeiten der Gestaltung, die
kaum zu begrenzen sind. Die moderne
Schreibmaschine oder die Beleuchtung eines
Arbeitsraumes sind Formengcbilde, die
durch Material, Herstellungsart und Funk-
tion in ihrer Form sehr weit festgelegt sind.
Wenn die griechischen Öllampen so unge-
heuer gleichartig in der Form sind, so liegt
das an der einheitlichen Einstellung zum
Leben und zur Umwelt, die die alten Grie-
chen gezwungen hat, all ihren Erzeugnissen
gleichartige Formen zu geben. Die gleiche
Form aller unserer Schreibmaschinen der
verschiedensten Systeme oder aller ein-
facher Beleuchtungskörper der verschieden-
sten Firmen wird vorgeschrieben durch die
gleiche technische und wirtschaftliche Ent-
wicklungsstufe.

Dabei ist noch ein weiterer tieferer
Unterschied festzustellen. Es ist das Ver-
Iiällnis zur Funktion der Dinge, diewirher-
slellen. Auch die Griechen haben ihre Ge-
rätschaften hergestellt um der Funktion
willen, die sie zu erfüllen haben. Aber die
Funktionen der Geräte ihrer Umgebung
waren noch so einfach und versländlich, und
so naturnah, daß sie sich naiver und stärker

26
loading ...