Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 29
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0039
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
SPEISEGESCHIRR. STADT MEISSEN Aufnahme: Curt Rehbein, Berlin

Schöne Gefäßformen, sparsamer Dekor überzeitlich und gut

Stuttgarter Hallenausstellung ein beredtes
Zeugnis gewesen.

Im allgemeinen läßt sich sagen, daß bei
der Erzeugung von \\ aren in einem Mate-
rial, dem noch sehr viel Stiltradition an-
hängt, die Entwicklung noch nicht weit ge-
diehen ist, wie etwa beim Porzellan oder
Silber. Am weitesten fortgeschritten ist
die Entwicklung bei Waren, die einem
neuen Bedürfnis unserer Zeit entsprungen
sind, wie etwa elektrische Gerätschaften,
Armaturen, sanitäre, sportliche und hygie-
nische Geräte.

Das Gebiet der Massenwarenerzeugung
ist für unsere Zeit ein so ungeheuer wich-
tiges, weil es typisch für unser Leben,
unsere Gesellschaftsformen, unser Mitein-
anderlcben und unsere Kulturstufe ist. Es
ist deshalb so sehr zu begrüßen, daß die
namhaftesten Gestaller unserer Zeit es nicht
verschmähen, ihr Können der Industrie zur
Verfügung zu stellen und mit ihr zusam-
menzuarbeiten an einer besseren und ehr-
lichen Gestaltung der Dinge, die täglich die
Menschen umgeben.

W. L.
loading ...