Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 3.1928

Page: 196
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1928/0206
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
tet. Zum Schluß begründete Jäckh die prak- in Köln und am Rhein, als auch in der Ent-

tische Anwendung dieser Prinzipien auf die Scheidung einiger bis dahin noch offenen

Internationale Werkbundausstellung „Die Fragen, wie die Erweiterung des jetzigen

neue Zeit", 1932 (im hundertsten Gedenk- Kölner Ausstellungsgeländes und die Inter-

jahr des Goetheschen Genius), in Köln und nationalität der Werkbund-Ausstellung,

am Rhein. Die Zusammenkunft gab auch Gelegenheit

Im Anschluß daran fand eine eingehende zu förderlichen Resprechungen mit dem

Resprechung statt, an der außer Oberbür- Vertreter der Stadt Düsseldorf und mit dem

germeister Dr. Adenauer und seinen Mit- Oberbürgermeister von Mannheim,
arbeitern der Reichskommissar für das Die nächste gemeinsame Aufgabe des

Ausstellungswesen, Geh. Rat Matties, und Werkbundes und der Wirtschaf t ist die Fer-

der Oberpräsident der Rheinprovinz, Dr. tigstellung eines so konkreten Programms,

Fuchs, die Vorsitzenden und Leiter des Aus- daß der deutsche Reichskommissar für das

stellungs- und Messeamts (Direktor Hans Ausstellungswesen es im Herbst in Paris auf

Kraemer und Geh. Rat Dr. Dulsberg, Dr. der internationalen Ausstellungskonferenz

Herle, Dr. Döring), der Vorsitzende und der vorlegen und die Einladung an die andern

Geschäftsführer des Verbands Rheinischer Staaten aussprechen kann.
Industrieller (Dr. Langen und Dr. Meyer), Zum Generalkommissar dieser Inter-

und vom Deutschen Werkbund Peter Rruck- nationalen Ausstellung „Die neue Zeit"

mann, Mies van der Rohe, Richard Riemer- 1932 in Köln und im Rheinland ist im Ein-

schmid, Ernst Jäckh und der Geschäfts- vernehmen mit der Stadt Köln, den Indu-

führer Raur teilnahmen. Das Ergebnis war: strie- und Wirtschaftsorganisationen und

allseitige Übereinstimmung sowohl in der der Reichsregierung Professor Dr. Jäckh

Anerkennung der Notwendigkeit der Kon- (Präsident der Deutschen Hochschule für

zentration aller Kräfte auf das Jahr 1932 Politik) ernannt worden.

WERKBUNDPAVILLON, INNERES

(Verlag Hermann Reckendorf, Entwurf: Richard Riemerschmid)

196
loading ...