Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 44.1933

Page: 254
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1933/0268
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
254

INNEN-DEKORATION

deutsche werkstätten »wohnzimmer« nussbaum mattiert. entw. karl bertsch

DER TEPPICH. Perser sind kaum fünfzig
Jahre im Lande. Sie wurden als kostbar
und selten bezeichnet und oft mit Recht, wenn
es sich um echte Stücke handelte, bevorzugt.
Trotzdem ist eigentlich der Perserteppich ein
Fremdkörper in unserer Wohnung, wenn auch
ausgewählte gute Stücke in modernen Woh-
nungen nicht stören. Der handgewebte Tep-
pich oder die sachlich schönen deutschen Tep-
piche, die in hervorragender Qualität uni oder
schön gemustert in Deutschland fabriziert
werden, sind dem Perserteppich vorzuziehen.
Ihre Billigkeit ermöglicht es, das ersparte Geld
in der Wohnung nützlicher zu verwenden.
Der Schrei nach dem Perser veranlaßte den
Fabrikanten, sowohl im Orient als auch in
Deutschland, Nachahmungen herzustellen. Es
ist ein reichlich abgewirtschaftetes Gebiet.
Snobismus und Gewohnheit hinderten den
Aufschwung deutscher Teppiche, nur die
Nachahmungen bekannter Perser sicherten
den Fabrikanten Umsatz. Es gibt allerdings
auch sogenannte moderne deutsche Teppiche,
die schlechter sind als die Perser-Imitationen.
Trotzdem findet derjenige, der zeitgemäße, die
Zeit überdauernde Teppiche und Dekorations-
stoffe kaufen will, bei einigen Bemühungen
geschmackvolles Material. — p. a. breuhaus
loading ...