Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 44.1933

Page: 347
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1933/0361
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DE KORATI ON

347

WOHNZIMMERSCHRANK GEÖFFNET

TÜREN MIT INTARSIEN AUSGELEGT

der Wand mit dem edlen, hellen Naturholzton der
Deckenvertäfelung und mit der Grau- und Beige-
Streifung der Seidengardinen schön zusammen, die
Möbelbezüge geben ihr Grau-Beige-Schwarz, die Stuhl-
kissen das Olivgrün ihres Saffianleder-Bezugs hinzu,
und der matte Messingglanz der Lichtträger sitzt
reizvoll in dieser gedämpften Farbenwelt. Als ein
besonderes Schmuckstück ist der niedrige Schrank
(Abb. oben) behandelt. Er enthält Fächer für Bücher,
für Spielgerät, für Likörservice und Gläser, da-
zwischen Schubladen mit eingelegten Knopfgriffen.
Über die ganze Front des Möbels hin strahlen und

schwimmen die Maserlinien des Nußbaumholzes,
durch symmetrische Anordnung zu voller Wirkung
gebracht, und die Innenseite der Schranktüren zeigt
figürliche Motive in Einlege-Arbeit; Anspielungen
persönlicher Art sind da reizvoll »hineingeheimnißt«.

Aufs Ganze gesehen, hat der Raum in seiner
Schwingung und Stimmung etwas, das von fern an
das geklärte Behagen von Wohnräumen des Bieder-
meier anklingt. Der Künstler hat in dieser Leistung
die angestrebte Note des feinen bürgerlichen Woh-
nens, das friedvoll und formschön ist und eine Nei-
gung zum Gedämpften hat, sehr sicher getroffen, w. F.
loading ...